10.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - FSV Zwickau

  • Seite 1 von 3
10.11.2020 11:47
avatar  Dustin
#1
avatar
Kennt den Verein Fan

Denke beim SVWW brennt aktuell die Luft. Alles andere wäre auch offene Gleichgültigkeit.
Denn die bisherige komfortable Reaktion auf eine Serie schwacher Spiele - vorne UND hinten - ist offensichtlich nicht geeignet um die ZIELSETZUNGEN zu erreichen!
Diese dann zu reduzieren wäre schon ein Witz nach der ganzen "brutalen Aufarbeitung" der letzten Saison und der Einordnung aktuell.
Dann hätte man die jetzt neu offenkundigen Fehler fast schon vorsätzlich zugelassen.

In meinem Umfeld interessiert es mittlerweile eigentlich niemanden mehr, was da beim SVWW läuft. Die lachen sich eher schlapp und klopfen mir mitleidig -virtuell- auf die Schulter.

Nun denn - es geht immer weiter! Und vielleicht sind alle Beteiligten mittlerweile auch in ihrer Ehre soweit angekratzt, dass die angemahnte POWER von alleine kommt.

Schätze REHM so ein, dass er das Spiel zur nachträglichen Legitimierung SEINER VORGABEN nutzen wird. "Seht, ich hatte doch recht."
Selbstkritische Aufarbeitung und ERKENNTNIS traue ich ihm dabei aber nach den Erkenntnissen der letzten 3 Jahre NICHT zu!
HOLLERBACH wird WIEDER nur seine Teil-Einsatzzeiten bekommen - aber sicher nicht dem von mir angemahnten verstärkten SUPPORT!
Eine "Bestätigung" seiner eigenen Einschätzungen wird er durch Ein- / Auswechseln liefern! Mich würde auch nicht wundern, wenn die Fans wie schon so oft sich diesen Mechanismus aneignen. Sie schlucken ja nahezu alles was ihnen vorgesetzt wird. Einige User hier ausgenommen.
Es wurden ja schon richtig Spieler, die er nicht berücksichtigt, vergessen!

Glaube, dass WURTZ wieder dabei sein wird KUHN /HOLLERBACH sich ablösen und irgendwie das Spiel gewonnen wird.
Denn bei einer Niederlage oder Remis sollte jedem Laien klar sein, dass ein WEITER SO mit REHM rational nicht mehr zu erklären wäre!

KÖNIG wird wieder einlochen - ein Abpraller /Abstauber und ein Elfer uns aber evtl. einen 2:1 Sieg bringen!

.....und weiter gehts dann mit Lotterie-Fußball , "unerklärlichen " Aussetzern, glücklichen Siegen, Niederlagen ( natürlich immer auf AUGENHÖHE ) und tollen "leistungsgerechten Remis" gegen einen Gegner aus dem ersten Drittel.

Mehr fällt mir aktuell wirklich nicht ein.


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2020 13:20
avatar  H..BERG
#2
avatar
Mag Wehen Gerne Fan

Zitat von Dustin im Beitrag #1
Denke beim SVWW brennt aktuell die Luft. Alles andere wäre auch offene Gleichgültigkeit.
Denn die bisherige komfortable Reaktion auf eine Serie schwacher Spiele - vorne UND hinten - ist offensichtlich nicht geeignet um die ZIELSETZUNGEN zu erreichen!
Diese dann zu reduzieren wäre schon ein Witz nach der ganzen "brutalen Aufarbeitung" der letzten Saison und der Einordnung aktuell.
Dann hätte man die jetzt neu offenkundigen Fehler fast schon vorsätzlich zugelassen.

In meinem Umfeld interessiert es mittlerweile eigentlich niemanden mehr, was da beim SVWW läuft. Die lachen sich eher schlapp und klopfen mir mitleidig -virtuell- auf die Schulter.

Nun denn - es geht immer weiter! Und vielleicht sind alle Beteiligten mittlerweile auch in ihrer Ehre soweit angekratzt, dass die angemahnte POWER von alleine kommt.

Schätze REHM so ein, dass er das Spiel zur nachträglichen Legitimierung SEINER VORGABEN nutzen wird. "Seht, ich hatte doch recht."
Selbstkritische Aufarbeitung und ERKENNTNIS traue ich ihm dabei aber nach den Erkenntnissen der letzten 3 Jahre NICHT zu!
HOLLERBACH wird WIEDER nur seine Teil-Einsatzzeiten bekommen - aber sicher nicht dem von mir angemahnten verstärkten SUPPORT!
Eine "Bestätigung" seiner eigenen Einschätzungen wird er durch Ein- / Auswechseln liefern! Mich würde auch nicht wundern, wenn die Fans wie schon so oft sich diesen Mechanismus aneignen. Sie schlucken ja nahezu alles was ihnen vorgesetzt wird. Einige User hier ausgenommen.
Es wurden ja schon richtig Spieler, die er nicht berücksichtigt, vergessen!

Glaube, dass WURTZ wieder dabei sein wird KUHN /HOLLERBACH sich ablösen und irgendwie das Spiel gewonnen wird.
Denn bei einer Niederlage oder Remis sollte jedem Laien klar sein, dass ein WEITER SO mit REHM rational nicht mehr zu erklären wäre!

KÖNIG wird wieder einlochen - ein Abpraller /Abstauber und ein Elfer uns aber evtl. einen 2:1 Sieg bringen!

.....und weiter gehts dann mit Lotterie-Fußball , "unerklärlichen " Aussetzern, glücklichen Siegen, Niederlagen ( natürlich immer auf AUGENHÖHE ) und tollen "leistungsgerechten Remis" gegen einen Gegner aus dem ersten Drittel.




Jetzt brennt die Luft bestimmt noch nicht, da man, wie man es immer gemacht hat, auf eine momentane preiswerte Lösung setzt.
Weiterhin wollte man doch, und hier gibt es sicher keine zwei Versionen, trotz offenkundiger gravierender Fehler bewusst in alter Form weitermachen und setzte vorsätzlich auf eine Art "Selbsterledigung". Man hat den derzeitigen sportlichen Zustand mangels Fähigkeit innerhalb der sportlichen Führung billigend in Kauf genommen.

Was die Zuschauer und Fans denken und wollen ist unserem Guru genau so egal als ob in China ein Sack Reis umfällt und von daher braucht man sich hierüber nicht mehr zu unterhalten.

Ein Trainer, welcher seit vielen Spielen ein solche indiskutable Mannschaft mit dem bekannten Ziel auf den Platz schickt handelt bestimmt nicht absichtlich, sondern kann es nicht besser und wodurch soll sich innerhalb kurzer Zeit eine gravierende positive Veränderung ergeben?

Dass die Fans dieses Verhalten seitens der Vereinsführung in Wirklichkeit nicht schlucken sondern den einzig für sie gangbaren Weg wählen, nämlich dass sie dem Verein den Rücken kehren und sich lächelnd abwenden ist doch unverkennbar und mehr als verständlich. Wer führt einen Kampf den man nicht gewinnen kann, ich nicht!
Dank Corona kam man diesen Trend im Moment leider nicht im Stadion sehen aber das wird sich hoffentlich bald ändern.

Wir werden die gesamte Saison über mit diesem Kader und den derzeitigen Sportverantwortlichen nur Lotterie-Fußball sehen.
Nur eine einzige Person kann das verändern. Ob hier etwas passiert oder auch nicht, werden wir alle sehen.
Bitte nicht auf den Nachfolger unseres "Sparmeisters" setzen, wer hierauf hofft, der baut auf Sand.


 Antworten

 Beitrag melden
10.11.2020 18:39
avatar  Dustin
#3
avatar
Kennt den Verein Fan

Mein Handicap ist wohl, dass ich den / dem Protagonisten immer noch so einen Rest an Selbst- und Lage-Erkenntnis erhoffe.
Obwohl ich weiß, dass die extreme Unsicherheit im fachlichen Bereich gar keine anderen Optionen bereit hält.
Also wird sein unflexibler Ansatz auch keine felxiblen Lösungen auf dem Rasen ermöglichen können.
Damit habe ich mich eigentlich schon lange abgefunden. Ich frag mich nur, wie ein im Unternehmensbereich doch erfolgreicher Unternehmer so wenig pioneer spirit entwickeln kann. Da ticken ja die Hopps und Mateschitz komplett anders. Die haben noch wesentlich mehr Investitionen eingebracht, aber sie STEHEN dahinter!
Allerdings kenne ich auch niemanden, der quasi in 2.Generation so ein Projekt übernommen hat. Das wird schon ein wesentlicher Grund, weshalb MH darin nicht so aufgeht wie sein Vater. Dabei KÖNNTE er in unserer Region mit etwas mehr Zielorientierung Geschichte schreiben.
Glaube, er ist die seltsame Fixierung auf WEHEN auch leid - scheut aber auch hier klare Aussagen.
Egal - wir und auch die Ultras sind in seinem Bild sowieso nur geduldete Statisten - aktuell noch nicht mal mit geringem Ertrag durch Tickets.

Zum Spiel:
Eigentlich müsste HOCK als starker , die Richtung vorgebender SD eine klare Ansage an "sein Personal, insbesondere REHM " richten ..... aber wer kann sich so etwas überhaupt vorstellen? Ich jedenfalls nicht.
Also glaube ich, dass REHM sich in einem vermeintlich leichteren Spiel mit SEINEM "Ansatz" unbedingt bestätigen / beweisen will.
1-2 Umstellungen, die das dann untermauern sollen, aber HOLLERBACH, da könnte ich wetten, wieder in Teilzeit!

Ansonsten ist das Spiel mir im Moment noch fast egal. Aber ich kenn mich, ... und werde doch auf sowas wie F U S S B A L L hoffen!


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2020 09:21
#4
avatar
Ist andauernd im Stadion Fan

Mir ist es auch sehr egal.

Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de

 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2020 10:50
avatar  H..BERG
#5
avatar
Mag Wehen Gerne Fan

Also das mit dem fast und sehr egal glaube ich keinem von euch hier im Forum da ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit dann nicht mehr aktiv währet.
Hierzu fehlt der eigentliche erforderliche Verstand und es stellt sich eine Art von Abhängigkeit ein.
Fußball kann zu einer Sucht werden und hiervon muss man erst einmal ab- und loskommen.
Leider weis ich, wovon ich spreche. Auch wenn man die Schnauze gestrichen voll hat zieht es einem immer wieder zum geliebten Verein und zwar gleich in welcher Form zurück.
Wünsche werden natürlich allen Menschen zugestanden.
Ich erhoffe mir jedenfalls einen recht deutlichen Heimsieg.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2020 12:00 (zuletzt bearbeitet: 11.11.2020 12:04)
avatar  Dustin
#6
avatar
Kennt den Verein Fan

Damit hast du natürlich recht, H..Berg.

Wirklich egal wird es mir nie sein.
Habe aber auch schon ne Phase hinter mir, in der Fußball bei mir kaum eine Rolle spielte.
Andere Sportarten hatten mir mehr Erlebnis und Authentizität gegeben.
Aber auch diese sind in der Versenkung verschwunden, als die zentralen Personen, die ihr Herzblut eingebracht hatten, sich zurückziehen mussten.

Jeder Sport, insbesondere Zuschauersport lebt von dieser Grundaura!
Das muss noch nicht einmal BL oder höhere Klasse sein - aber ehrlich!

Ehrlich oder authentisch ist der SVWW leider nicht!
Mache das auch an der fehlenden Breite der Ideengeber fest.
Markus Hankammer ist die 2.Generation - und will logischrweise seinen eigenen neuen Duftstempel setzen.
Nur Erfüllungsgehilfe der Vorgaben des Vaters zu sein, erscheint ihm nicht erstrebenswert.
Nicht ohne Grund hat er ja mit der Übergabe vom Senior an ihn die gesetzten Protagonisten Bruno HÜBNER und VASIC sofort entlassen.
Selbst Sympathieträger Saschas AMSTÄTTER hielt er nur solange wie nötig. Ihm wurde wohl ein 400€ Job angeboten . Eine Verabschiedung gab es nicht. Mir kann einer erzählen was er will, diese Dinge sind vielen noch in den Köpfen!

Die Lichter würden beim SVWW ausgehen, sollte MH sich mit ihm nicht profilieren können. Z.B. wenn wir in die Regionalliga absteigen würden!

Also bleibt nur die Hoffnung, dass MH den persönlichen GAU eines Scheiterns auf alle Fälle vermeiden will.
Aber einen richtigen PLAN hat niemand - er schon mal gar nicht! WAS sollte er denn einbringen?!?
Das Vertrauen in KOMPETENZ eines anderen, z.B. eines erfahrenen Sportdirektors, wird er nie aufbringen können.
Aber genau DAS wäre der einzige richtige Weg! Alles andere ist an SYMPTOMEN rum doktern ohne das zentrale Problem zu lösen!
Man kann aber auch nicht mit den FANS rechnen - die Sektiererei ist ein einziges Trauerspiel.
Weiß manchmal nicht, was schlimmer ist - das blinde hinterher dackeln hinter den Vereinsentscheidungen oder diese selbst.

Also erträgt man des Rest-Fußball, guckt auf die anderen Vereine, die tw. noch krasser agieren, zocken und sich selbst ausknocken.
Die Liga bringt da etliche Beispiele.

Nur - innerhalb der Region sich Erlebnis-Alternativen zu suchen ist auch nur ein Traum - aktuell Corona bedingt sowieso.
Werde am Samstag Magenta gucken und schauen, ob sich da bei mir was an Positivem tut. So isses.


 Antworten

 Beitrag melden
11.11.2020 13:06
#7
avatar
Ist andauernd im Stadion Fan

Ja, leider ist das sehr richtig, was Dustin schreibt.
Ich stelle mir immer vor, wie Hankammer einen starken SD finden würde.
Und der dann mehr Freiheiten bekäme als Hock. Der dann entscheiden dürfte, wen er verpflichtet und auch eigenständige Entscheidungen treffen dürfte.
Ich hatte mir gewünscht, dass Hankammer endlich handelt und einen starken Sportdirektor wie eine Institution erschafft. Das würde uns gänzlich neue Perspektiven schaffen. Einer, der weiß, wie der Fussball aussehen soll, geht an die Sache viel konzeptioneller ran. Als unser Herr Hock, der scheinbar nur stellvertretender Sportdirektor per se ist.

Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de

 Antworten

 Beitrag melden
12.11.2020 18:52 (zuletzt bearbeitet: 12.11.2020 18:53)
avatar  EinFan
#8
avatar
Ist andauernd im Stadion Fan

Jetzt wird es lustig. Laut HR Videotext fallen Wurtz 10 Wochen und Walbrecht mindestens 3 Monate aus. Von Aigner oder Leis steht nichts. Denke und hoffe, das es bei Leis nicht so schlimm ist und es auch ein bißchen Geplänkel war, um der gelb-roten Karte zu entgehen

Wäre ohne Corona meistens im Stadion

 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2020 06:40
#9
avatar
Spielbesucher Fan

Bei dieser Zahl an Ausfällen stellt sich die Mannschaft fast von alleine auf. Trotz der Personalnot scheinen aber einige Spieler momentan nicht im Fokus des Trainers zu stehen. Bin gespannt wer bei Bedarf eingewechselt wird und wer nicht berücksichtigt wird.


 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2020 09:07 (zuletzt bearbeitet: 13.11.2020 09:12)
avatar  Dustin
#10
avatar
Kennt den Verein Fan

Eigentlich besteht Einigkeit in der Einschätzung vieler Beobachter und FANs!
Die vorauszusehenden Fehler werden nun nach und nach sichtbar!

Egal, wo man ansetzen will, ein FEHLT ein durchdachtes langfristiges KONZEPT!
Wer spielt, ob wir was reissen oder wieder nicht, wird nichts an dem GRUNDLEGENDEN PROBLEM ändern!

Und diese STELLSCHRAUBE fokussiert sich in einer Person, in der sich ALLES bündelt - M.HANKAMMER!
Er will es ja unbedingt so - jetzt ist ER entsprechend auch gefordert, wenn nicht alles den Bach runter gehen soll!

Frage mich nur, wer z.B. eine fachliche ANSPRACHE an REHM vornehmen KANN?!?

MH hat eher ein grosses Problem, dass ihm ein schlüssiger und Erfolg versprechender Plan B fehlt und er es auch nicht delegieren kann und will.
Er wird warten und hoffen und warten und das erkennbare Problem wie in allen Jahren zuvor viel zu spät faktisch angehen und dann auch noch in die Lotterie Trommel greifen.

WER im Verein hat denn die Power und Know How strategisch sinnvolle Entscheidungen zu erarbeiten?! Die erkennbar umgesetzt werden und für jeden verfolgbar sind?!? Und über den Tellerrand hat noch keiner im Verein geschaut.
Richtige bewährte STRATEGEN, die FACHLICH Klartext sprechen und evtl. MH auch einiges abfordern (!) sind nicht erwünscht.

Also - Same procedure than last year Mr. Hankammer?
...Same procedure than EVERY YEAR, Fans!


 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2020 10:44
#11
avatar
Ist andauernd im Stadion Fan

Tja.... Leben wirkt manchmal wie eine Unbesetzte Bürokratiestelle.
Auf mich wirkt der Verein häufig wie ein "offen gelassenes Fenster", bei dem der Wind ordentlich durchplustert.
Der Wind macht mit den Verantwortlichen was er will doch viel mehr als heiße Luft kommt nicht dabei rum.
Jetzt ist die Zeit, wo die Fehler der Vergangenheit gnadenlos gezeigt und gespiegelt werden.
Der SVWW täte gut daran, das sich mal näher anzusehen, denn sonst weht bald ein ganz anderes Lüftchen.
Der Verein leistet sich immer wieder dicke Schnitzer, die zu dem betitelten Ergebnis führen.
Dadurch verzettelt man sich innerhalb der Warteschleife des Vereins.
Die Unbesetzte Erfolgsschlaufe wartet demnach in Empfang genommen zu werden.
Der Erfolgsempfänger möge Hankammer sich erinnernd einsetzen lassen, dass ihm die Zukunft seines Vereins nicht egal ist.
Wehen Wiesbaden darf nicht unter gehen. Ich sehe nicht nur schwarz, sondern denke auch schwarz. Jetzt müsste man das Rot beimischen.
Damit die Leidenschaft wieder anfängt zu andere zu schlagen.. Manchmal denke ich, beim SVWW wird zu viel "Auf den Kopf schlagen" gespielt.
Da schlägt der eine dem anderen auf dem Kopf, ans Bein an den Ellenbogen. Und wundern sich warum sie nicht vorwärts kommen.
Das geht zu wie im Mittelalter. Kopf, Schere, Stein, leben könnt doch so einfach sein!

Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de

 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2020 10:58 (zuletzt bearbeitet: 13.11.2020 11:00)
avatar  Hecki
#12
avatar
Mag Wehen Gerne Fan

Wie bereits gesagt, die einzigste Stellschraube an der man kurzfristig drehen kann ist die Trainerposition!

Rehm erreicht die Spieler nicht mehr, dafür muss man kein Fussballexperte sein, um das die letzten Wochen feststellen zu können.

Es muss hier um den Erfolg des Vereins gehen, nicht um den Trainer! Wenn das der Joker ist, dann muss man ihn (frühzeitig!) ziehen! Ich möchte, das der SVWW wieder in die Erfolgspur kommt und das sehe ich unter Rehm leider nicht mehr.

Gegen Zwickau bekommen wir eine Packung, dann hoffe ich endlich, dass die Trainerdiskussion im Verein beginnt.

!!!!! Mein Favorit wäre SCHIELE der EX - Trainer von den Würzburger Kickers...................!!!!!!


 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2020 11:07
#13
avatar
Ist andauernd im Stadion Fan

Ronny König lässt grüßen.

Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de

 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2020 11:53 (zuletzt bearbeitet: 13.11.2020 11:54)
avatar  EinFan
#14
avatar
Ist andauernd im Stadion Fan

Zitat von Catenaccio im Beitrag #9
Bei dieser Zahl an Ausfällen stellt sich die Mannschaft fast von alleine auf. Trotz der Personalnot scheinen aber einige Spieler momentan nicht im Fokus des Trainers zu stehen. Bin gespannt wer bei Bedarf eingewechselt wird und wer nicht berücksichtigt wird.


Vielleicht laufen sie deshalb am Samstag ja auch nur mit 9 oder 10 Mann auf

Wäre ohne Corona meistens im Stadion

 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2020 14:14
avatar  Dustin
#15
avatar
Kennt den Verein Fan

Kam ja bei der Kadergrösse alles völlig überraschend .


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!