[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
super
Schiri
Beiträge: 11 | Zuletzt Online: 13.11.2019
Registriert am:
25.08.2019
Geschlecht
keine Angabe
SVWW Avatare
keine Angabe
    • Schiri hat einen neuen Beitrag "Was machen eigentlich unsere EHEMALIGEN?" geschrieben. 10.11.2019

      DER BETRUG IN DRESDEN WAR KEIN ZUFALL. ES HANDELT SICH UM ABSICHT, UM EINEN UNLIEBSAMEN VEREIN WIEDER LOSZUWERDEN. SIEHE AIGNER. Beim DFB hat ja Betrug Tradition. Siehe korrupte Schiedsrichter wie Hoyzer und andere, die Spiele verschoben haben. Und der tückische sogenannte "Videobeweis" ist ein Instrument, um den Betrug besser zu verschleiern, wenn der Platzschiedsrichter nicht spurt.

    • Schiri hat einen neuen Beitrag "Dynamo Dresden : SV Wehen -Wiesbaden" geschrieben. 08.11.2019

      Leider habe ich nur die zweite Halbzeit gesehen. Die war aber grottenschlecht. Nicht eine einzige Torchance, nicht einmal der Versuch, einen Angriff vernünftig vorzubereiten. Stattdessen nur die Bälle sinnlos hoch nach vorne gebolzt, auch noch in der Nachspielzeit. Zum Gegner natürlich. Spielerisch ein Armutszeugnis. Da fehlt die Qualität, man muss es leider sagen. Watkowiak lässt jeden Ball prallen. Die Aufstellung von Schwede: unverständlich. Der hat in den letzten drei Spielen nicht eine gute Aktion gehabt (außer der Ecke gegen den HSV). Kuhn verschenkt kurz vor Schluss völlig sinnlos einen Freistoß. Kofi viel zu spät, der muss von Anfang an rein. Der versucht wenigstens mal, in ein Kopfballduell zu gehen.

      Die Mauertaktik geht nur auf, wenn man nicht in Rückstand gerät. Passiert das doch, gibt es keine Alternative, weil zu viele destruktive Spieler auf dem Platz stehen, die so eine Partie nicht drehen können. Ich sehe schwarz. Leider.

    • Schiri hat einen neuen Beitrag "SV Wehen -Wiesbaden : HSV" geschrieben. 03.11.2019

      Weiß jemand, warum Kofy nicht im Kader war? Verletzt?

    • Schiri hat einen neuen Beitrag "SV Sandhausen : SV Wehen - Wiesbaden" geschrieben. 29.10.2019

      Sorry, ich meinte natürlich Medic, nicht Röcker. Zu Medic kamen zum Schluss die meisten Bälle, er lief damit auf die Sandhausener Abwehr zu, heraus gekommen ist dabei nichts. Weil halt auch kein Spielmacher.

    • Schiri hat einen neuen Beitrag "SV Sandhausen : SV Wehen - Wiesbaden" geschrieben. 29.10.2019

      Die Mauertaktik mag ja gegen starke Gegner berechtigt sein. Aber gegen eine dezimierte Mannschaft wie Sandhausen musst du gewinnen wollen. Davon war nichts zu sehen. Aber da fehlt es leider an Qualität. Titsch ist der Einzige, der spielerisch in der Lage ist, mal einen anständigen Pass in die Spitze zu spielen. Chato kann zwar wunderbar Gegenspieler ärgern und umhauen, aber gut Fußball spielen kann er nicht. Die Spitzen hängen in der Luft, weil kaum ein Ball ankommt. Der freie Mann war zum Schluss Röcker, ein Innenverteidiger, der ebenfalls kaum einen Ball an den Mann brachte. Und wie Dustin schon sagt: Was sollen bei 11 gegen 10 diese langen Bälle. Spielerisch ist das absolut erbärmlich, ein Fußball zum davon laufen. Aber selbst wenn man jedes Spiel 0:0 spielen würde, würde man trotzdem absteigen. Was dazu kommt: Zum Schluss hatte die Mannschaft noch Glück, dass sie nicht gegen zehn verloren hat. Schwede hat meiner Meinung nach total enttäuscht, das ist viel zu wenig. Ich würde in der Winterpause Alf Mintzel zurückholen, der schießt bei Walluf Tore am Fließband und kann heute noch besser flanken und Doppelpass spielen wie die überbewerteten Neuzugänge. Die fünf hinten stehen ja ganz gut, aber der Rest ist Schweigen.

    • Schiri hat einen neuen Beitrag "VfB Stuttgart - SV Wehen Wiesbaden -:- (-:-)" geschrieben. 04.10.2019

      Endlich auch mal Glück. Die letzten zehn Minuten konnte ich gar nicht mehr zugucken, bin in ein anderes Zimmer. Was für ein Super-Wochenende!!!

    • Schiri hat einen neuen Beitrag "SV Wehen Wiesbaden - Arminia Bielefeld" geschrieben. 25.09.2019

      Das Unheil fing doch mit der Nummer 1 an. Kaum jemand hat so den Spirit gelebt, kaum jemand hat sich so über den Aufstieg gefreut wie Kolke. Diesen Mann, der auch für die Fans eine Identifikationsfigur war, ohne Not in die Wüste zu schicken, rächt sich jetzt bitter. Watkowiak ist, um es vorsichtig auszudrücken, kein Torwart für die Zweite Liga. (Meiner Meinung nach auch kein Spieler für den bezahlten Fußball.) Das ist niemand, auf den sich eine Abwehr verlassen kann. Da nutzt es auch nichts, dass er beim Stand von 5:0 für den Gegner mal einen Elfer hält (als es in Bochum und Fürth in letzter Minute um etwas ging, hat er nicht gehalten).

      Die Abwehr wurde nicht wirklich verstärkt. Gegen Bielefeld hatten die Innenverteidiger enorme Geschwindigkeitsdefizite, nach jedem langen Ball stand ein Stürmer mehr oder weniger allein vorm Tor, Bielefeld hätte auch acht oder zehn Tore schießen können. Die Pleitenserie hat dazu geführt, dass Rehm in jedem Spiel eine neue Formation aufstellt, was die extreme Unsicherheit noch verstärkt. Die letzte Formation mit Röcker und Franke und ? war jedenfalls völlig überfordert. Niemeyer ist sicher noch der beste Neuzugang hinten, jedenfalls fußballerisch. Jetzt ist er vermutlich wieder dran, ebenso wie Mockenhaupt und Dams.

      Sollte das Spiel am Freitag erneut verloren gehen, war das vermutlich Rehms letztes Spiel. Denn dann ist klar, dass er die Wende nicht schafft. Schon gegen Bielefeld wirkte er gegen Spielende hilflos und ausgelaugt. Und der Druck wächst mit jeder Niederlage. Jeder, der schon einmal Fußball gespielt hat, weiß genau: Gewinnen zu müssen lähmt, löst Angst aus, führt zur Verkrampfung. Ich meine, obwohl ich Rehm schätze: Der Verein MUSS versuchen, das Ruder herumzuwerfen. So kann es nicht weitergehen. Deshalb glaube ich, sind längst Gespräche mit Nachfolgern geführt worden. Für die letzten Beiträge von Dustin, blackjack und Rehm-Fan möchte ich mich auf diesem Weg bedanken.
      Zum Schluss noch dies: Natürlich hoffe ich gegen besseres Wissen, dass es alles anders kommt und gegen Osnabrück gewonnen wird. Und diese elende Serie, die mich und sicher euch alle unendlich traurig macht, endlich zu Ende geht.

    • Schiri hat einen neuen Beitrag "SV Wehen Wiesbaden - Arminia Bielefeld" geschrieben. 19.09.2019

      Das Problem ist: Die Fehler, die man gemacht hat, sind in der jetzigen Situation nicht mehr rückgängig zu machen. Man kann wieder die Aufstellung ändern, wie das immer gemacht wird, wenn der Erfolg ausbleibt. (Wobei die Hereinnahme von Titsch meines Erachtens dem Spiel im Mittelfeld gut getan hat.) Hinzu kommt: der Misserfolg hat sich tief in den Köpfen eingegraben. Was dazu führt, das ein Schuss eben nicht rein geht, sondern an den Pfosten, weil sich der Zweifel zwischen den Ohren auch auf die Physis auswirkt. Ein Teufelskreis. Und es gibt auch ein paar Sachen, für die niemand etwas kann: Dass sich ein vielversprechender Neuzugang wie Tietz im Training schwer verletzt, etwa. Oder dass bei den Elfmetern im Zweifel gegen den SVWW entschieden wird.

      Deshalb habe ich ein ganz mulmiges Gefühl. Natürlich hoffe ich, dass endlich der Knoten platzt. Aber so richtig kann ich nicht mehr daran glauben. Gibt es erneut eine Niederlage, wird der Trainer immer schwerer zu halten sein. Seine Bilanz ist einfach zu niederschmetternd: von den letzten neun Pflichtspielen (inklusive Relegation) wurde eines gewonnen, eines endete remis, alle anderen wurden verloren. Ich würde das sehr schade finden, denn ich fand, Rehm war einer der besten Trainer, die wir je hatten. Aber so ist das Geschäft. Der Verein hat bei weiteren Niederlagen eigentlich nur zwei Optionen: Entweder er bekennt sich ohne wenn und aber zu Rehm und sagt, wir gehen auch wieder zusammen in die dritte Liga. Oder man versucht, einen Mann zu finden, der das zerstörte Selbstvertrauen wieder aufbauen kann und wieder in die Spur kommt. Großer Mist, dass es soweit kommen konnte. Für Samstag werde ich fest die Daumen drücken und hoffen, dass wir endlich gewinnen.

    • Schiri hat einen neuen Beitrag "2.BL - 5.Spieltag: SVWW - Jahn Regensburg" geschrieben. 31.08.2019

      Ich war bei diesem trostlosen Spiel im Stadion. Punkt 1: Die Abgänge Mintzel, Diawusie, Schmidt und Kolke wurden nicht verkraftet. Punkt zwei: Die Neuzugänge helfen nicht wirklich weiter. Kein einziger hat das Format, wirklich viel besser als die anderen zu sein. Punkt 3: Es gibt kein Spiel im Mittelfeld. Die Bälle werden vom Torhüter oder den Innenverteidigern planlos nach vorne gebolzt und kommen postwendend zurück. Das soll wohl schnelles Konterspiel heißen, versagt aber total. So spielt man in der Bezirksklasse (Der Gegner hat vorgemacht, wie man in der zweiten Liga Fußball spielt). Punkt vier: Einige Spieler sind mit der zweiten Liga total überfordert. Sie können einem Leid tun. Punkt 5: Die Aufstellung und die Auswechslungen sind nicht nachvollziehbar. Wieso Dittgen in der Halbzeit raus, der zuletzt glänzend auf der linken Aussenbahn gespielt hat und völlig falsch positioniert wurde? Wieso Kyrey nicht von Anfang an? Warum nicht Titsch, der immerhin mal, im Gegensatz zu anderen, einen Pass gerade aus spielen kann? Wieso ein spielerisch limitierter Vorstopper wie Dams ins defensive Mittelfeld? Punkt 6: Die dämlichen Durchhalteparolen (Rehm: "Blut muss spritzen") helfen nicht mehr weiter. Was helfen kann: Die paar Tage, die noch bleiben, sich nach WIRKLICHEN Verstärkungen umsehen. Beispielsweise einen Mittelfeldspieler, der ein Spiel machen kann. Oder einen Stürmer, der diesen Namen verdient. Sparen hilft nicht, wenn man wieder in die dritte Liga absteigt, ist der finanzielle Verlust viel größer. Die bisherige Linie ist total gescheitert. Trainer Rehm muss sich fragen, wie viele Spiele er noch verlieren will, um Konsequenzen zu ziehen. Noch zwei, noch drei, noch vier? Es ist fünf nach zwölf.

    • Schiri hat einen neuen Beitrag "VFL Bochum-SVWW" geschrieben. 26.08.2019

      Die Spieler von Bochum haben in der Halbzeit beschlossen, nur noch lang zu spielen und auf die abgewehrten Bälle zu gehen. Dieses System, lange Bälle und nachsetzen, hat dem SVWW schon in den vergangenen Spielzeiten immer Probleme bereitet.

Empfänger
Schiri
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected SVWW Fanchat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz