Zuordnungen der Art des Fanseins: : Dauerkarteninhaber Fanclubloser Fan Supremus Dilectio Mitglied Vereinsmitglied Einfacher Fussballfan Vereins-Supporter Usergruppe 13

34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#1 von Dustin , 22.04.2021 09:25

Was ein Gefühlschaos in ROSTOCK!
Boshafte Schiri-Entscheidungen gegen uns, Einsatz ohne Ende bei uns, MEDIC Pfosten anstatt Innenpfosten....
Irgendwie doch ei paar Ideen zu wenig um als Sieger vom Platz zu gehen - FRUST und Erkenntnis.

Dann unsere Vereinsfarben innerhalb 1 Min. so wie wir sie eigentlich nicht wolle :
ROT durch Tietz und wir sehen SCHWARZ!

Jetzt ein Level runter: 1860 Remis und 1.FCS 5:0
Aber noch nicht weg vom Fenster.

Grösstes Problem wird sein:

SCHAFFT es MAGENTA mal den Rest der Saison nicht nur "Schwarzes Theater" anzubieten?!?

Wir werden sehen oder eben nicht.......

Trotzdem hatte ich gestern zum ersten mal seit langer langer Zeit das Gefühl, dass wir 70Min. GEWOLLT haben. Leider bestückt mit den bekannten spielerischen Mängeln. Schade!


Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.687
Registriert am: 11.06.2018


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#2 von EinFan , 22.04.2021 11:10

Sofern Kempe und Mrowca auch verletzt ausfallen und Tietz gesperrt ist , stellt die Mannschaft sich ja fast von selbst auf. Sind irgendwelche Rückkehrer zur erwarten ?


Wäre ohne Corona meistens im Stadion


EinFan  
EinFan
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 977
Registriert am: 06.09.2018


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#3 von Hecki , 22.04.2021 13:33

War's das jetzt?


Hecki  
Hecki
Kommt gerne Wieder Fan
Beiträge: 459
Registriert am: 16.06.2018


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#4 von Catenaccio , 24.04.2021 09:48

Wurtz ist wohl fit, soll aber nicht zu früh wieder eingesetzt werden. Was das genau für das Spiel bedeutet ist mir unklar. Für das Zentrum sind auch Malone und Medic ein Thema. Eventuell darf Lais mal wieder spielen, er hat länger keine Einsatzzeit bekommen.


 
Catenaccio
Vereins-Liebhaber Fan
Beiträge: 224
Registriert am: 22.06.2020


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#5 von Dustin , 24.04.2021 12:45

Viele Optionen haben wir ja nicht.
Den Angriffsdruck sehe ich absolut erforderlich, Wurtz könnte später bei Bedarf nachlegen.
Leider ist die Info zum Fitnesszustand der Rekonvaleszenten sehr dürftig!
Was die letzten Verletzungen angeht schon verständlich, aber alles andere, was gerne unter "muskuläre Probleme" subsumiert wird hat den Fan scheinbar nicht zu interessieren. FALSCH!
Da erwarte ich schon deutlich mehr Transparenz, zumal sich daraus noch nie eine taktische Finesse oder erkennbarer Vorteil gegenüber dem Gegner erkennen liess.
Das Hinspiel gegen den Letzten war wie so oft gegen bis dahin erfolglose Abstiegskandidaten ohne erkennbares zwingendes Konzept mit einer 1:4 Packung verloren gegangen.
Eigentlich weiss man bis heute nicht, was da schief gelaufen sein sollte, da es sich ja regelmäßig erfolglos wiederholte.
Mit der Wucht unserer Spieler und der limitierten Formationwahl kann durchaus ein Vorteil entstehen! Wenn das Team sich intern abstimmt, können Spielzüge besser gestaltet werden als mit Rätselraten über die "Wünsche" des Trainers.
Zu beachten: der MSV hat sich doppelt mit erfahrenen Spielern verstärkt. Wenn WIR das Spiel aber gestalten, reduziert man automatisch deren Optionen!
Bin so "revolutionär" und schaue sehr wohl, und schon IMMER auf kommende Paarungen und Tabelle. Dies sind ENTSCHEIDENDE und sehr hilfreiche Infos, die kein Profi übergehen wird! Das unkritische Hinterhertraben hinter REHMs vorgegaukeltes Desinteresse daran (old school), verstehe wer will . Ich kenne niemanden aus dem Profibereich, der heute noch fowas ernst gemeint raushaut.
Wir / REHM und Team haben was gutzumachen! Aufgrund der immer noch fehlenden Beständigkeit kann aber wieder mal alles passieren!


Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.687
Registriert am: 11.06.2018


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#6 von Dustin , 24.04.2021 16:58

Tja, das war s dann wohl endgültig!
Sowohl mit Aufstieg, als auch mit dem 4.Platz!

Denn jetzt auf "Dresden" umzusatteln, die es abzufangen gilt, macht jeden zum Popanz!

Ist ja toll für REHM und HOCK ohne Blick auf die Tabelle gelaufen.
"Und dann mal sehn, was da hinten raus kommt!"
Ich kanns ihnen verraten: NICHTS als heiße Luft!

Das Ziel Aufstieg, was ja "eigentlich gar nicht angestrebt wurde ", wurde dilettantisch - ebenfalls nicht angestrebt - vergeigt!

Jetzt beginnt wahrscheinlich die Spurensuche, welches Spiel man in eine Leistungsklasse KONTINUITÄT reinzwängen könnte, um irgendwas mit Entwicklung interpretieren zu können.
Eine solche konnte ich leider NICHT erkennen!
Das gute ist, ich hab alle Spiele gesehen und kann sagen, die ganze Saison war in Summe vorhersagbar schlecht geplant und die bewussten Defizite wurden rein verwaltet. Und das Ergebnis extrem ernüchternd!

So schwach und hibbelig wie sich die Konkurrenz die Saison präsentierte werden wir wohl so schnell nicht mehr erleben. Chance vertan!
Bin maßlos über die Führungsriege enttäuscht und erwarte bei deren "konstanter Mentalität" kaum Besserung, sprich Erfolg oder Aufstieg!

(Ironie AN) Aber wir haben ja jetzt Helge Schneider & vielleicht ja die "Halberger Taunus-Jodler" dafür im Stadion (Ironie AUS)


Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.687
Registriert am: 11.06.2018


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#7 von 19Dominik26 , 24.04.2021 18:15

Ich komme mir auch veräppelt vor.
Der Verein wollte mit der Bindung von Rehm beweisen, dass sie wieder gut machen können.
Da setzte man voraus, dass der Wiederaufstieg als Ziel anvisiert werden sollte.
Soweit so gut. Doch ich hatte das Gefühl, dass zu keinem Zeitpunkt wir ernsthaft glaubhaft
verkauft haben, dass wir es ehrlich meinen mit der Kontinuität.
Deswegen bin auch ich enttäuscht,dass es HOCK Und REHM nicht geschafft haben, das umzusetzen.
Sie erwarten immer, dass die Zuschauer fröhlich und applaudierend Bier und Bratwurst konsumieren, aber selbst kommen sie nicht dahin wo sie hin würden.
Deswegen finde ich es traurig, dass wir immer wieder vertröstet werden, wie und warum was nicht klappt so wie man sich das vorstellt.


Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de


 
19Dominik26
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 981
Registriert am: 30.05.2018


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#8 von H..BERG , 24.04.2021 20:36

Liebe enttäuschte mitleidende Anhänger des Vereins

Eure Enttäuschung setzt in der Praxis eine gewisse Hoffnung voraus, um anschließend wie jetzt eine Enttäuschung zu erleiden.
Nach meiner Auffassung bestand hierzu zu keinem Zeitpunkt in der Wirklichkeit eine begründbare Grundlage.
Wie sollte eine Führungsriege, welche doch seit Jahren immer wieder durch dilettantische Verhaltensweise negativ in Erscheinung getreten ist wie von Geisterhand eine schlagkräftige und erfolgreiche Gruppe von Fußballern auf den Rasen bringen?

Schon vergessen den neuartigen "Erfolgszeitpunkt" à la Wehen zur Verstärkung (Spielerverpflichtungen) unseres Kaders? Eine noch nie dagewesene Idee von Ahnungslosen, Dilettanten und Blendern. Ergebnis: NIX. Meine ureigene Meinung.

Von der Resterampe hat bisher noch kein Verein ein Aufstiegskader geformt oder ist mir eine solche Jahrhundertleistung entgangen? Nach meiner Meinung ist ein solcher Gedankengang vollkommen unrealistisch. Gerne lasse ich mich eines Besseren belehren.

Wir werden nach dem jetzigen Stand auch wieder versuchte Klimmzüge an einem Strohhalm bei dem neuen Gewerke für die neue Saison sehen.
Also auch weiterhin Kopf hoch beten und hoffen auf ein Wunder!


Dustin hat sich bedankt!
H..BERG  
H..BERG
Mag Wehen Gerne Fan
Beiträge: 332
Registriert am: 17.08.2020


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#9 von EinFan , 25.04.2021 08:58

Bin gespannt wie sich die Rest der Resterampe heute schlägt. Sofern es keine Rückkehrer gibt kommt dann ja auch der kurzfristig angesetzte Hessenpokal am Mittwoch zur Unzeit. Wenigstens kann Tietz da Wiedergutmachung leisten.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion


EinFan  
EinFan
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 977
Registriert am: 06.09.2018


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#10 von EinFan , 25.04.2021 09:39

So reagiert die Konkurrenz wenn sie die Saisonziele in Gefahr sieht

https://www.kicker.de/dynamo-dresden-tre...-803135/artikel

Auf uns bezogen : Es muß ja nicht immer gleich ein Rausschmiß sein, aber eine 2-jährige Vertragsverlängerung, bevor das Saisonziel nicht annähernd erreicht ist ist halt der krasse Gegensatz dazu. Ich setzte hier mal voraus, das der Aufstieg, auch wenn nicht immer öffentlich so formuliert, insgeheim doch unser Saisonziel war. Immer nur die Devise "oben mitspielen" herausgeben weckt bei den Fans keine Begeisterung und ist im Umgang mit den Spielern wahrscheinlich auch nicht zielfördernd. Wenn ich das Ziel "Aufstieg" ausgebe, werde ich im Fall des Nichterreichens zwar daran gemessen, aber ohne dieses Ziel geht es eigentlich nicht. Denn aufsteigen wollen in der Liga bestimmt 10 Vereine und mindestens 5 weitere träumen davon.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion


H..BERG findet das Top
H..BERG hat sich bedankt!
EinFan  
EinFan
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 977
Registriert am: 06.09.2018

zuletzt bearbeitet 25.04.2021 | Top

RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#11 von Dustin , 25.04.2021 10:21

Es gab ja von mir FRÜH und INHALTLICH dargestellt die Vorstufen für einen so vermeidbaren Trainerwechsel !
Man muss von einer so zentralen Figur wie REHM erwarten können, dass er SELBSTKRITISCH Mängel und Fehler betrachtet und
sich mit seinen immer gleichen Entscheidungen auf den Prüfstand stellt!
Gerade ein Trainer ist gefordert sich in Ausrichtung eines klaren fordernden Saisonziels weiter zu entwickeln !
Die oberflächliche stets bestärkende und damit falsche Antwort auf frühe Warnsignale durch SD und Vorstand offenbart die Hilflosigkeit der Entscheidungsträger. Es fehlt - und wird auch weiterhin - das notwendige Know How fehlen, um den SVWW nicht nur sporadisch sondern strategisch in der 2.Liga zu bringen und perspektivisch dauerhaft dort zu platzieren!

Wir haben 2 Jahre lang durchaus machbare Ziele verpasst.
Es fehlt eine starke durchsetzungsfähige und sinnvoll steuernde fussballaffine Kraft.
Diese Erkenntnis ist aktuell aber alleine abhängig von Markus Hankammer!
Und wer will realistisch an so eine Erleuchtung unseres Präsi glauben?!
Kenne keinen!


H..BERG findet das Top
H..BERG hat sich bedankt!
Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.687
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 25.04.2021 | Top

RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#12 von 19Dominik26 , 25.04.2021 10:27

Ich finde, Rehm kann vielleicht nicht mehr machen, weil auch er im Verein nur eine gewisse Stellung hat.
Vielleicht würde er gerne was anderes machen, aber er darf es nicht?
Vielleicht gibt es ja intern Diskrepanzen, weil Rehm die Dinge ggf. erkennt und dagegen steuern würde.
Aber er darf es nicht, weil Herr Hankammer das nicht will.
Er findet ja, dass alles so richtig ist wie es läuft. Deswegen darf ein Herr Rehm nicht einfach hingehen und was verbessern.
Weil er ist ja nur "Trainer". Aber gerade der Trainer sollte doch die Möglichkeit einberaumt bekommen, was taktisches anzuweisen und zu verändern.
Denn nur wenn der Trainer das Schafft, was erwartet wird, gibt es Erfolg. Der Trainer ist im Verein die wichtigste Stellschraube.
Da kann Herr Rehm vllt. auch nur bedingt was verändern, wenn die Leitlinien von Herrn MH so engmaschig sind, dass die Macht alles verhindert, was an der sportlichen Entwicklung möglich wäre.


Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de


 
19Dominik26
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 981
Registriert am: 30.05.2018


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#13 von H..BERG , 25.04.2021 10:58

Zitat von 19Dominik26 im Beitrag #12
Ich finde, Rehm kann vielleicht nicht mehr machen, weil auch er im Verein nur eine gewisse Stellung hat.
Vielleicht würde er gerne was anderes machen, aber er darf es nicht?
Vielleicht gibt es ja intern Diskrepanzen, weil Rehm die Dinge ggf. erkennt und dagegen steuern würde.
Aber er darf es nicht, weil Herr Hankammer das nicht will.
Er findet ja, dass alles so richtig ist wie es läuft. Deswegen darf ein Herr Rehm nicht einfach hingehen und was verbessern.
Weil er ist ja nur "Trainer". Aber gerade der Trainer sollte doch die Möglichkeit einberaumt bekommen, was taktisches anzuweisen und zu verändern.
Denn nur wenn der Trainer das Schafft, was erwartet wird, gibt es Erfolg. Der Trainer ist im Verein die wichtigste Stellschraube.
Da kann Herr Rehm vllt. auch nur bedingt was verändern, wenn die Leitlinien von Herrn MH so engmaschig sind, dass die Macht alles verhindert, was an der sportlichen Entwicklung möglich wäre.




Theoretisch ja, praktisch nein.

Bei einem solchen Szenario wäre unser Steuermann aber ein charakterschwacher "Waschlappen" welcher nicht selbst an sich glaubt. Ein erfolgreicher Trainer geht seinen Weg geradeaus und ist kein "Seiltänzer", welcher sich als Marionette hergibt.
Wenn jemand erfolglos arbeitet, kann er nur seinen eigenen Weg gehen und sich ein Verein suchen, bei dem er entsprechend mit Erfolg arbeiten kann.
Von daher kann ich nicht so recht an eine solche These glauben. Sorry.


H..BERG  
H..BERG
Mag Wehen Gerne Fan
Beiträge: 332
Registriert am: 17.08.2020

zuletzt bearbeitet 25.04.2021 | Top

RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#14 von Dustin , 25.04.2021 11:07

Absolut richtig, Dominik, dass der Trainer in der entscheidenden Funktion ist!
Er wurde aber gefragt, ob ER mit der Qualität im Kader die 2.Liga halten kann . Dies hat er BESTÄTIGT!
Er nahm auch die Klartext-Aussage von MH ohne Murren an, um damit die "entscheidenden Fehler der letzten Saison" zu vermeiden.
Zu späte Vorbereitung, zu kleiner Kader, zu wenig reale Einschätzung der Personalsdecke , zu wenig WIRKUNG seiner Vorgaben ergaben das heutige Ergebnis.

Wenn er nicht die "E☆☆☆" hat SEINE (so denn vorhandene) durchdachten Erfordernisse durchzusetzen, ist er in der 2.oder 3.Liga falsch am Platz und wirkt auf mich wie ein SÖLDNER!

Die MH - Vorgaben müssen sich mit klar dargestellten ERFORDERNISSEN decken!
Dies ist nicht passiert! Re-Investieren der in Liga 2 vorhandenen 8.3 Mio. € wurde komplett gestrichen!
Es ist ein Gesetz des Marktes : "von nichts kommt nichts!"
Uns wurde eine Torheit als besonnene Kalkulation verkauft! Zentral abgenickt von SD und REHM.


H..BERG findet das Top
Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.687
Registriert am: 11.06.2018


RE: 34.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg

#15 von 19Dominik26 , 25.04.2021 12:45

Ich finde, dass ein Trainer das notwendige Know-How mitbringen sollte, das er in die Mannschaft investieren kann.
Ein Trainer kann nur DANN seine Fähigkeiten einsetzen, wenn er zum Verein passt und MIT der Mannschaft was erarbeitet.
Ein Trainer, der in seiner Entscheidungsfähigkeit nur bedingt wirksam ist, kann einem Verein auch nur bedingt weiterhelfen.
Hier sehe ich das Problem, dass Wenn Rehm die Aufstellungen aufstellt, kaum geballte Wirkung erzielen kann im Verein.
Die Wirkung der Spieler geht flöten und die Ergebnisse sehen wir ja dann.
Die Wirkung des Vereins geht leider verloren, und das ist auch der Grund, warum ich traurig bin.
Die eigentliche POWER und mentale Stärke einer Truppe MUSS der Trainer entfalten.


Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de


 
19Dominik26
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 981
Registriert am: 30.05.2018


   

Hessenpokal 2021: VF SC Gießen - SV Wehen Wiesbaden
33.Spieltag: Hansa Rostock - SV Wehen Wiesbaden

https://files.homepagemodules.de/b798530/a_140_7c71b2be.png
disconnected SVWW Fanchat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz