Zuordnungen der Art des Fanseins: : Dauerkarteninhaber Fanclubloser Fan Supremus Dilectio Mitglied Vereinsmitglied Einfacher Fussballfan Vereins-Supporter Usergruppe 13

28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#1 von Dustin , 26.05.2020 08:48

Heute gilt's!
Es zählt nur ein Sieg, will man den Verlauf einigermaßen im Griff haben!

Bin gespannt, wie die Positionen von AIGNER und MROWCA kompensiert werden sollen.
Tatsächlich geht es darum Torgefahr erzeugen zu können!
Allzu viele Optionen sehe ich da nicht. THÖRLE ist da wohl am energischsten, sowohl als Vorbereiter als auch Vollstrecker.
Wir brauchen Richtung Tor kein nettes Geplänkel mit grottigen Abschluss, sondern sollten die Power und Torgeilheit wieder aufbringen.
Deutlich mehr und konsequenter als zuletzt! Die Verträumtheit im Abschluss bei guten Chancen zuletzt war schon heftig. Dann brauchen wir gar nicht aufzulaufen.
Aber, was mich beruhigt.....wir können es ....zumindest hin und wieder.
Rechts sollte KUHN die bestmögliche Wahl sein.
Würde ihm auch noch einmal die Chance geben, sich durch EFFEKTIVE (!) Standards wieder wertvoll fürs Team zu machen. Das hatte er nach seinen 3 Freistosstoren absolut vermissen lassen! Ecken sollten auch endlich wieder mal TORGEFAHR erzeugen!
Flanken - scharf reingegeben - sind wesentlich gefährlicher als so lasche Bogenlampen.
Und bitte keinen Lauf mit einer Flanke abschließen, die zu oft viel zu weit im anderen Seitenaus landet ( DITTGEN überkompensiert gern!). Alles eine Sache des Kopfes !!! Gerade bei ihm - er kann es aber ! Drücke uns allen die Daumen, dass wir das endlich mal besser hinbekommen.

Das Spiel hat sich quasi schon zu einem vorentscheidenden entwickelt!
Wünsche mir deutlich spritzigeres Attackieren gegen den Ball! (FCH hat es vorgemacht.)
Power, hohe Laufbereitschaft und Konzentration auf das Wesentliche mit schnellem und PASSGENAUEM Aufbauspiel......
....dann können wir uns mit einem verdienten Sieg heute etwas mehr Sicherheit verschaffen!


Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 26.05.2020 | Top

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#2 von EinFan , 26.05.2020 10:10

Ich hoffe auch das Kuhn (überhaupt) spielt und zu seinen Stärken zurückfindet. Leider hat er es in den ersten Spielen am Saisonanfang nicht geschafft an seine Leistungen in Liga 3 anzuknüpfen. Lag das am Klassenunterschied? Danach war er ja länger verletzt und seitdem Rehm hinten auf "rustikal" umgestellt hat ist er leider nicht mehr 1. Wahl. Ajani hat m.E. auch nicht überzeugt . Der WK schreibt das Kofi evtl. auf rechts rückt und Knöll als zweite Spitze spielt. Warum hat man eigentlich Friede geholt ? Ansonsten gibt es zu Dustins Beitrag nichts hinzuzufügen. Heute gilt es ! Jungs, ihr könnt es, macht was draus!


Wäre ohne Corona meistens im Stadion


Dustin hat sich bedankt!
EinFan  
EinFan
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 911
Registriert am: 06.09.2018


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#3 von Dustin , 26.05.2020 19:09

Nach 38 Min. Zweikampfverhalten und Spielaufbau sowie Laufwege unterirdisch .
Leider!


Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#4 von Dustin , 26.05.2020 19:22

Ohne Plan, Laufbereitschaft, Kreativität und Zweikampfverhalten. Stellungsspiel amateurhaft.
Sorry, entweder wacht ihr auf oder wir schaun deppert drein.
Das darf sich REHM doch nicht so anschauen.
Wie soll da was passieren?
1.HZ wie so oft sinnlos VERSCHENKT!
War nach 5 Min.abzusehen.
Erwarte jetzt POWER und HIRN!


Hecki findet das Top
Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#5 von EinFan , 26.05.2020 19:22

Man kann fast froh sein, das es 0:1 steht. Hoffentlich wachen sie jetzt auf. Dittgen kann ich manchmal nicht mehr ertragen. Aber mit Kofi und Knöll gelb werde ich es wahrscheinlich noch müssen oder muß zu BVB-FCB schalten. In so einem K(r)ampfspiel müssen die beiden wirklich aufpassen, nicht irgendwann einfach mal daneben zu hauen oder zu spät zu sein.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion


EinFan  
EinFan
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 911
Registriert am: 06.09.2018


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#6 von EinFan , 26.05.2020 19:26

Zitat von Dustin im Beitrag #4
Ohne Plan, Laufbereitschaft, Kreativität und Zweikampfverhalten. Stellungsspiel amateurhaft.
Sorry, entweder wacht ihr auf oder wir schaun deppert drein.
Erwarte jetzt POWER und HIRN!


fehlende Laufbereitschaft kann ich ihnen eigentlich nicht unterstellen. Teilweise laufen sie wie blöd, aber es bringt nichts außer Kraftverlust.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion


EinFan  
EinFan
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 911
Registriert am: 06.09.2018


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#7 von Dustin , 26.05.2020 19:47

KEIN Pressing!!!!!!
Wenn man erst startet, wenn der Gegner seine guten Pässe spielt können sie laufen wie sie wollen.

PRESSING total vergessen!


Hecki findet das Top
Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#8 von EinFan , 26.05.2020 20:10

Damit muß jetzt gegen den HSV die komplette linke Seite verändert werden.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion


EinFan  
EinFan
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 911
Registriert am: 06.09.2018


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#9 von Dustin , 26.05.2020 21:03

Wer daheim gegen ein Team, das sich an den letzten Sieg schon gar nicht mehr erinnern kann, eine Zweikampfquote von 37% aufweist, hat nicht realisiert, dass es sich um ein 6 Punkte Abstiegsspiel handelt!

Rehm kann aufstellen was er will! Perfekt taktisch und mental gallig vorbereitet sieht anders aus.

Wer so was zulässt und letztlich hilflos erkennen muss, dass da nix an Plan in den Köpfen ist, sollte sich mal über seine eigene Wirkung Gedanken machen!
Wie sollen wir denn SO Tore erzielen? Quasi chancenlos, bzw. bei Halbchancen überfordert.


Hecki findet das Top
Hecki hat sich bedankt!
Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 26.05.2020 | Top

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#10 von Hecki , 26.05.2020 21:11

Zu schwach, zu schlecht, zu einfallslos..............

So macht Fussball kein Spass...!

Wenn gegen HSV nicht gewonnen wird und die Konkurrenz wieder punktet, dann kann es das schon gewesen sei.

Dann dümpeln wir eben in ein paar Wochen wieder in Liga 3 rum und warten wieder weitere 10 Jahre auf unser Glück......

Aber was solls, ist doch alles halb so schlimm, hauptsache das Stadion wird ausgebaut und vergrößert für die 1800 Zuschauer in Liga 3...............

Die Brita hat es ja

Ein Witz ist das..................


Hecki  
Hecki
Ist immer da Fan
Beiträge: 419
Registriert am: 16.06.2018

zuletzt bearbeitet 26.05.2020 | Top

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#11 von Dustin , 26.05.2020 21:23

Befürchte, dass überraschende kreative Momente jetzt nur noch individuell..... vielleicht ,.... falls überhaupt gezeigt werden, da sich jetzt jeder lieber zurückziehen wird, um nicht bei Fehlern zum Sündenbock zu werden.
Vielleicht ist das Spiel bein HSV jetzt sogar ne Chance ohne echte Chance sich rauszuwühlen.


Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 26.05.2020 | Top

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#12 von Schiri , 27.05.2020 00:31

Fußball kann man dieses Gebolze nicht nennen. Wenn man gegen einen solchen Gegner keinen anderen Plan hat, als die Bälle hoch vorne rein zu dreschen, hat man in der Zweiten Liga nichts zu suchen. Das war ein Armutszeugnis. Was soll es, gegen eine Mannschaft, die seit acht Spielen nicht mehr gewonnen hat, mit Fünferkette zu spielen, statt mit einem Mann mehr in Mittelfeld? Sandhausen war spielerisch klar besser und hat verdient gewonnen. Die haben ab und zu, obwohl sie auch nicht gut waren, zumindest versucht, zu kombinieren. Das Trainerteam vermeidet mit Bedacht, Spieler aufzustellen, die eventuell spielerisch einen Akzent setzen könnten. Etwa Kuhn oder Titsch. Für mich hat nur Chato überzeugt. Gerannt sind tatsächlich alle, allerdings völlig hirnlos. Und der geniale Schachzug, Schäffler vorne raus zu nehmen, hat ja auch toll geklappt. Wie jämmerlich Knöll seinen zwei Chancen vergeben hat, konnte ja jeder sehen. Frei vor dem Tor eine Art Rückgabe, und kurz darauf tritt er vor dem Tor noch ein Loch in die Luft. Außerdem: So viele Ecken, und nicht einmal kommt einer dieser langen Spieler mit seiner Birne an den Ball. Umgekehrt beim Gegentor: Da köpft sich der Gegner die Bälle ungehindert zu, und unsere Innenverteidiger gucken staunend zu. Und dann darf ein Spieler, der in 1000 Spielen nicht getroffen hat, ungehindert einköpfen, ein Witz. Zum Schluß noch Röcker. Der rackert sich ab, keine Frage. Der kann köpfen, grätschen, Gegenspieler umtreten, den Ball ins Seitenaus befördern. Aber gefühlte 90 Prozent seiner blind nach vorne gedroschenen Bälle landen beim Gegner und kommen postwendend zurück. Das geht so vielleicht in der vierten Liga, für Liga zwei ist es zu wenig.

Ich denke, das wars mit der Zweiten Liga. Sehr schade drum.


Dustin findet das Top
Dustin hat sich bedankt!
Schiri  
Schiri
Spielbesucher Fan
Beiträge: 203
Registriert am: 25.08.2019


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#13 von 19Dominik26 , 27.05.2020 01:12

Irgendwie hab ich das Gefühl das unser Zeit mit Rehm zu Ende geht und wir bei Abstieg wieder jemand neues an der Seitenlinie stehen haben. Sagt mir mein Bauch Gefühl.
Oder aber man ist so von Rehm überzeugt und macht einen Re-Start mit ihm.


Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de


 
19Dominik26
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 966
Registriert am: 30.05.2018


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#14 von Dustin , 27.05.2020 11:10

Gute Spiele bleiben bei uns nach wie vor die Ausnahme!
Erfolg hatten wir meist dann , wenn unsere AUSSEN, die ja lt. Trainerstab das fehlende aufbauende Mittelfeld ersetzen sollen, komplett und gut drauf waren !

Flankenläufe waren stark und einige Pässe oder Flanken schafften die Chancen -meist für SCHÄFFLER!

Fehlen DITTGEN und /oder AIGNER, bzw. werden sie nicht hin und wieder geschickt, haben wir eine tröge Suppe von zu vielen Spielern, die halbherzig zum Ball gehen, offensichtlich NICHT gelernt haben interaktiv zur jeweiligen Situation mobil zu sein ( ständig!) und sich anzubieten!
Bälle erobern war mal und klappt natürlich nicht, wenn die ABGESTIMMTE Unterstützung fehlt !
Das FEHLENDE GESTALTENDE sichere Mittelfeld FEHLT KOMPLETT!
Ein CHATO allein macht hier keinen Sinn, zumal er meist Lückenbüsser in der Abwehr spielen muss.

Was hat REHM da als Lösung? Sorry, aber es ähnelt sich bedrohlich:
Lange sinnlose Bälle, die zu oft beim Gegner landen. Durchdachte Spielzüge, Überraschendes , das auch einstudiert ist und mal KLAPPT gibt es in diesem Team nicht!

Kollektives PRESSING war einmal, meist stürzen sich 2-3 Spieler auf den Ball führenden Gegner, der locker an freigelaufene Mitspieler abspielen kann.

Die Spieler scheinen das Spiel nicht "lesen" zu können!

Seit 2 Spielzeiten profitieren wir ausschließlich, wenn wir komplett in der Lage sind Druck aufzubauen, schnell umschalten und einen Manu an der richtigen Stelle haben und insgesamt Zug zum Tor entwickeln.
Machen wir alles seit etlichen Spielen nicht ( mehr). Es ist ein strukturloses Gekicke, Gebolze bei Chancen und entspricht NICHT der Spielqualität der 2.Liga!

Selbst in den meisten gewonnenen Spielen waren diese Schwächen vorhanden!

REHM liebt Standard und über den Kampf kommen. Leider bleibt das SO OHNE "FUSSBALL" und OHNE PLAN wenns gegen die Underdogs geht ERFOLGLOS!

REHM ist extrem rigide!
Er probiert es auch ohne Erfolg immer wieder.
Scheint dabei den Spielern aber nicht den erforderlichen Support im Training zu geben und zu trainieren, geschweige denn sie mental dazu zubefähigen.
Die Spieler haben nichts im Köcher, das sie zielgerichtet einsetzen können.
Die Spiele wirken wie reines Lotteriespiel - da ist leider nichts auf Leistung und Strategie basierend zu erwarten.
Positive Entwicklungen von Spielern durch Support von REHM sehe ich nicht.
Lediglich CHATO hat durch Verbesserungen im Zweikampf überraschend auf sich aufmerksam gemacht. Andere haben deutlich an Wirkung oder Potential verloren.
So z.B. Shipnoski, Kyereh und die vielen NEUEN, die uns ja "SOFORT WEITERHELFEN" sollten.
Das sollte in so einer wichtigen Phase nicht sein.
Und bis vor kurzem bekräftigte man noch die Jugendwahn-Philosophie, die nun aber überhaupt nicht mal im Ansatz zu erkennen ist. Da klemmt es an Know How schon deutlich!

Noch ist nichts verloren, aber WIE soll denn da jetzt der Schalter umgelegt werden?
Mit welcher Qualität nötige Punkte erkämpft werden?
Nur auf Fehler der anderen zu warten funktioniert nicht, wie wir gesehen haben.
Man kann nur hoffen, dass REHM und das TEAM jetzt so gallig werden ( ohne sich permanent durch Karten zu dezimieren) , und wenigstens einen Plan ( und wenn er nur einfach ist) ALLE konsequent verfolgen!
Es ist wie es ist: Es gibt keine Alternative zum Optimismus!


Schiri findet das Top
Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018


RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

#15 von Schiri , 27.05.2020 14:19

Was mich so fassungslos macht, ist vor allem, dass kein Plan B existiert. Gegen spielerisch hoch überlegene Gegner wie Stuttgart oder den HSV macht das Mauern und auf Konter setzen ja vielleicht Sinn. Aber gegen Mannschaften wie Sandhausen muss doch variiert werden. Also Überlegenheit im Mittelfeld. Der Versuch, den Gegner auszuspielen, mal einen Ball nach vorne durchzustecken, sich Chancen zu ERSPIELEN. Bei den hohen Bällen ist alles dem Zufall überlassen: Fällt mal einem Stürmer der Ball auf den Fuß oder nicht, meistens, wie wir gesehen haben, nicht. Wir hatten gegen Sandhausen so gut wie keine Chance, der Torwart musste zwei harmlose Bälle halten, das wars. Kein Wunder: Die Gegner können sich auf diese primitive Spielweise ganz leicht einstellen. Die stellen innen zwei Mann zu Schäffler, haben bei hohen Bällen aus dem Halb- und dem Mittelfeld immer Überzahl, das wars. Da ist keiner, der mal einen gescheiten Pass in die Tiefe spielen kann, was natürlich an der Aufstellung liegt. Was ist eigentlich mit Friede? Einmal versagt, dann auf die Müllhalde. Das war in der Winterpause der EINZIGE Neuzugang, das muss man sich nochmal vor Augen führen. Alle anderen Konkurrenten haben nachgelegt. Das Geld hätte man auch gleich verbrennen können.


EinFan findet das Top
Schiri  
Schiri
Spielbesucher Fan
Beiträge: 203
Registriert am: 25.08.2019


   

29.Spieltag: HSV : SVWW
27. Spieltag: FC Heidenheim - SVWW

https://files.homepagemodules.de/b798530/a_140_7c71b2be.png
disconnected SVWW Fanchat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz