headerimg
Zuordnungen der Art des Fanseins: : Dauerkarteninhaber Fanclubloser Fan Supremus Dilectio Mitglied Vereinsmitglied Einfacher Fussballfan Vereins-Supporter Usergruppe 13

#16

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 27.05.2020 16:45
von EinFan • Mag Wehen Gerne Fan | 377 Beiträge

Als Friede geholt wurde hies es doch irgendwas von " guter Verbindungsspieler von Box zu Box" oder "kann den entscheidenden Paß" spielen". Genau so ein Spieler fehlt doch bei diesem Gebolze. Kann mich gar nicht erinnern, in welchem Spiel er versagt hätte. Er bekam ja auch kaum eine Chance zum Einsatz.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion
nach oben springen

#17

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 27.05.2020 17:43
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 851 Beiträge

Wenn wir mal ganz ehrlich sind, weiß doch jeder mittlerweile, dass diese Aussagen wie zuletzt wieder mal bei FRIEDE ohne fundierte Basis rausgehauen werden.
Da wird ein alter Zeitungsartikel mal rangezogen, das war's.

Wir alle waren skeptisch, als die populistische Aussage " Wir setzen auf junge zu entwickelnde Spieler!" getätigt wurde.
Es wurde Geld gespart, obwohl wir zusätzlich zur Vorsaison 7,3 Mio € zur Verfügung hatten!
Von den Spielern hat man noch nicht mal eine Ahnung, wer da in wie vielen Jahren mal sich zu einem Spielerwert 50.000€ auf den Rasen entwickelt.
Auch der Nachwuchs bleibt auf der Strecke! WO sind sie?

Ein belastbarer Begriff von Qualität bei Neuverpflichtungen passend zu Konzept und Team - Fehlanzeige!

Und dabei versicherten die Verantwortlichen , sie wollten ALLES dafür tun, um uns in 2020 zu verbessern.
Die Duseltore halten uns gerade noch so am Ende in der Liga. Und mir graut schon vor den weiteren Abstiegskandidaten, denen wir wohl nur als Aufbaugegner dienen können.

Ich weiß nicht was REHM eigentlich macht! Erkennbar ist nur, dass viel zu oft nichts , aber auch nicht ansatzweise etwas Erfolgreiches als erworbene Stärke zu erkennen ist.
Die Spieler orientieren sich in einem nicht erkennbaren CHAOS-Modus auf dem Feld. Schaut man sich mal Standbilder im Spiel an, erkennt man Aktionismus, aber keinen taktischen Sinn.

Das Laufen OHNE Ball , um dem Mitspieler GUTE Optionen zum sicheren Abspiel zu geben, haben sie NICHT GELERNT!
Das ist absolut bedenklich, welche Rolle sie im laufenden Spiel einnehmen.
Die Fehlpässe in wichtigen Phasen beschreiben bereits charakteristisch unser Spiel!

Wünsche mir mal endlich einen Führungsstab mit SD und Trainer, der einen Plan hat und ERKENNBAR auch mit und im Team umsetzt und erkennbar Wirkung erzielt!
Nachdem dieser Ansatz mit REHM zeitweise durch seine energische Art und klare Analyse Hoffnung machte, muss ich leider sagen, da entwickelt sich überhaupt nichts!
Analysieren kann REHM, er zieht aber keine Konsequenzen daraus und sah sich ausreichend personell bestückt!

Simples System über Außen würde ja schon reichen, um die Stärken zu nutzen.
Aber das vergessen die auf dem Platz- Da fehlt jegliche gute Abstimmung.
Und ist einer mal durch - egal wie - dann donnert er die Bälle sonstwo hin. GRAUSAM anzuschauen.

Was wir da in der Führungetage raushauen, ist nicht mit "WIR gemeinsam" zu beschreiben, sondern führt zwangsläufig zu dem gegenteiligen Image!
Ganz Wiesbaden schüttelt nur den Kopf und ist über die Fehleinschätzungen sehr enttäuscht.

Dickköpfig in den zu steuernden Bereichen - und unflexibel, wo Konzepte erforderlich sind.


zuletzt bearbeitet 27.05.2020 17:53 | nach oben springen

#18

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 28.05.2020 14:45
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 851 Beiträge

Man kann ja so schnell was daher sagen, der eine sieht es so, der andere so.
Alles okay.
Aber Trainer sollten ihre eigene Leistung auch im Spiegelbild der gebrachten Leistungen der Spieler sehen.
Einiges war nicht nur im Sandhausen Spiel richtig krass.

Nomalerweise haben Abwehrspieler im Zweikampfverhalten bessere Werte als die Angreifer.
Schauen wir uns das mal konkret an:

SCHWEDE 20%
Mockenhaupt 38%
und Röcker 44% gewonnene Zweikämpfe ! Das ist gelinde gesagt UNTERIRDISCH !
DAMS der deutlich beste bessere IV mit 62% gewonnenen Zweikämpfen, zudem mit 77% Passquote sehr beachtlich!

ADJANI 67%
und LORCH 62% als AV schon deutlich besser!

Unser "Mittelfeld"
mit DITTGEN 21%
und KYEREH 11% Das Ergebnis ist schon eine Katastrophe
CHATO mit 53% auch nur sehr mässig!

Wer soll also da "über den Kampf" mit diesen Werten etwas bewegen können???

Vielleicht die Angreifer?

KNÖLL 11% (!) mit 100% Fehlpässen (bei gerade mal 5 Pässen)
TIETZ 10% (!)

Herr REHM, da wurde wohl einiges wieder einmal unflexibel in Aufstellung und TRAINING versäumt!

Immerhin hat SCHÄFFLER für einen kaum unterstützten Stürmer mit 41% passable Werte - die Pässe mit 48% aber auch sehr mau.

TITSCH kam zwar später aber ALLE seiner 8 Pässe kamen auch an! Und er gewann 80% seiner Zweikämpfe!

Und unser Spezialist der die Verbindung von Box zu Box herzustellen soll SIDNEY FRIEDE ruht in Frieden noch nicht einmal auf der Bank!

Da ist ne Menge "faul im Staate Dänemark", bzw. hier im SVWW.
Und alle gucken zu...….

Hauptsache : Schwarz - Rot ….olé ….olé olé olé...…
So geht nicht 2.Liga.
Und im Verein …..Das Schweigen der Lämmer!


zuletzt bearbeitet 28.05.2020 14:52 | nach oben springen

#19

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 28.05.2020 20:01
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 851 Beiträge

Na, wie erwartet:

WK: "Beim Fußball-Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden, der durch die 0:1-Niederlage gegen den SV Sandhausen den Sprung in den Bereich der sicheren Plätze verpasste, suchte keiner nach Ausreden. Alle redeten Klartext.
Röcker: „Einfach zu wenig von uns“: Angefangen bei Chefcoach Rüdiger Rehm („Der Gegner war die intensivere Mannschaft.“) bis zu den Spielern wussten alle diesen herben Rückschlag im Abstiegskampf äußerst selbstkritisch einzuordnen. Auch Abwehr-Hüne Benedikt Röcker: „Das Gute in Englischen Wochen ist, dass es immer schnell weitergeht. Wir müssen uns aber deutlich steigern. Das war insgesamt in den 90 Minuten und in Verbindung mit der Wichtigkeit des Spiels einfach zu wenig von uns. Das müssen wir uns ankreiden und an die eigene Nase fassen.“ Röcker weiß aber auch, dass jetzt nur eine Trotzreaktion weiterhilft. Nicht dass gegen Sandhausen der Wille gefehlt hätte, aber zumindest ein Hauch jener positiven Besessenheit, die Sandhausen an den Tag legte.
Draußen im Stil eines Radioreporters ständig emotional von Trainer Uwe Koschinat gepusht.
----------------
Wie kann es sein, dass ein TRAINER REHM so wenig an Galligkeit und WILLEN in der Vorbereitung zu so einem wichtigen Spiel erarbeiten oder erwirken kann???
Das ist nach der x-ten artgleichen laschen Vorstellung einfach nicht mehr entschuldbar!
REHM hat immer super realistische Analysen, aber im Vorfeld zu so einem wichtigen Spiel bekommt er es einfach nicht hin! ZU OFT!

Der ganze Verein hätte unter Strom stehen müssen!
Jeder einzelne Funktionsträger hätte das bis in die Haarspitzen verkörpern müssen!
Stattdessen plätschern wir fast durchgehend konzept- und willenlos als 2.Sieger durch die Zweikämpfe.

Sorry, aber da habe ich allmählich wirklich berechtigtermassen die Schnauze voll.
Wie übrigens alle, die noch mit einem Rest an Empathie sich in ein Gespräch über den SVWW einklinken.

KLARTEXT heißt KLARTEXT und nicht sich aus der Verantwortung stehlen.
Ich schreibe hier oft - aber unser Problem löst sich nun mal nicht von alleine.
Und viele Verantwortlich und auch Fans scheinen wie gelähmt.

Ich höre harte Worte von befreundeten Fans anderer Vereine. Zu recht! Mit einem habe ich das Grottenspiel gegen Bochum im Stadion gesehen.
Er will mir emotional nicht die letzte Hoffnung nehmen, aber sieht es auf den Punkt wie ich.
Einfallslos ohne Überraschungen und technisch und im Zweikampf zu oft 2.Sieger. Keine Idee, entsprechend Gegner GEZIELT zu agieren, sondern immer den gleichen Stiefel spielen!
5er Kette gegen Sandhausen, die gar nicht mehr wussten, wie Siegen geht. Aber mit einem 1-Mann Mittelfeld! Wie bescheuert ist DAS?!?


Selbst REHM sagte - die Sandhausener haben den Sieg einfach mehr gewollt!
Wie kann er so etwas seelenruhig sagen, wenn er nicht im gleichen Atemzug um Entschuldigung bittet, dass er dies NICHT HINBEKOMMEN HAT, die Spieler nicht so bis in die Haarspitzen motivieren konnte, nicht die richtige Taktik finden konnte!!
DAZU ist ein Trainer nun mal da!!!

Kommt da jetzt nicht ein Wahnsinns-Return, ist die Trainer-/SD-Crew bei mir und hoffentlich bei allen REALISTEN Geschichte!

Eine Saison mit dieser "Mängel-Ware" wird sich kaum einer noch eine Saison antun wollen!

Das war mein KLARTEXT ! Was jetzt nötig ist - und was jetzt oder eben auch bei Misserfolg an die Tafel geschrieben ist!
Verdrängen kann wer will!

Bin extrem sauer, wie wenig lernfähig die ganzen Protagonisten im Verein sind !


Schiri findet das Top
zuletzt bearbeitet 28.05.2020 20:10 | nach oben springen

#20

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 29.05.2020 13:49
von Schiri • Erfahrener Fan | 71 Beiträge

Dem HSV steht das Wasser bis zum Hals. Wenn Die keine drei Punkte holen, wackelt der Trainer. Die müssen stürmen auf Teufel komm raus. Was heißt das für uns? Alle Klopper rein, kein Mittelfeld, Achterkette. Vorne lauern Aigner und Schäffler. Macht gegen einen solchen Gegner natürlich Sinn, aber nicht gegen Sandhausen. Dieses Spiel musste man gewinnen!!! Da brauchte man Überlegenheit im Mittelfeld und Spieler, die einen Ball nach vorne durchstecken können. Rehm hatte einen Plan, doch der war falsch. Was gegen Sandhausen falsch war, kann gegen den HSV richtig sein. Hoffentlich kommt Rehm jetzt nicht auf die Schnapsidee, gegen den HSV plötzlich mitspielen zu wollen, denn dann verlieren wir nicht wie üblich 1:0, sondern haushoch.

Also: Fertig los mit dem Rumpelfußball, immer auf die Knochen, kämpfen bis der Arzt kommt, bitte bitte nur keinen Hauch von Spielkultur, Bälle blind nach vorne oder gleich ins Aus dreschen. Vielleicht gibts ja kurz vor Schluss eine Ecke oder einen Elfer für uns. Viel Erfolg.


nach oben springen

#21

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 29.05.2020 13:54
von zacki | 11 Beiträge

Das geht sowas von in Die 3. Liga. Designierte Gurkentruppe. Zum kotzen


nach oben springen

#22

RE: 28. Spieltag: SV Wehen Wiesbaden : SV Sandhausen

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 05.06.2020 20:45
von EinFan • Mag Wehen Gerne Fan | 377 Beiträge

Der SVWW war schon immer ein dankbarer Aufbaugegner für angeknockte Vereine. Sandhausen jetzt 3 Siege in Folge und mehr oder weniger durch.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion
nach oben springen

>
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: H..BERG
Besucherzähler
Heute waren 6 Gäste , gestern 284 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 482 Themen und 2890 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



disconnected SVWW Fanchat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz