Zuordnungen der Art des Fanseins: : Dauerkarteninhaber Fanclubloser Fan Supremus Dilectio Mitglied Vereinsmitglied Einfacher Fussballfan Vereins-Supporter Usergruppe 13

Foren Suche

  • Was ein Schrottspiel. Ein reines Geschenk der Bayern, die in einer Tour haarsträubende Fehler ablieferten.
    Jetzt sieht es erst mal düster aus.
    ....kann man nur auf Ingolstadt hoffen UND auf UNS.
    Wir werden zur Zeit wirklich an allen Ecken bestraft. Frust pur!
    Der Verein machts uns wirklich nicht leicht.

  • Kurz vor Halbzeit erzielt Hansa gerade noch so geschenktes Tor. Hoffe dass der FCB noch was reisst, sonst wirds schon heftig eng.
    Aber es komm halt wie s kommt.

  • Thema von Dustin im Forum SV Wehen Wiesbaden Fan...

    Mein Blick geht die nä. Tage bis Mittwoch auf ROSTOCK und uns!
    Rostock, weil ich sie am anfälligsten des Spitzentrios einschätze und UNS, da ich sehen möchte, ob wir LIEFERN können!

    Fr.: FCB 2 : Rostock
    WIR nach einem Mentalitäts-Spiel dann am Mittwoch in ROSTOCK!

    Läuft's, dann wären wir vor den letzten 5 Spielen womöglich bis auf 4 Pkte dran.
    Bei noch 5 Spielen....u.a. gegen 1860 (!) und DRESDEN (!)

    Das Buch klappt man dann zu, wenn es gelesen ist! Auch wen man meint das Ende zu können!
    Das letzte Kapitel beginnt mit HACHING, das wir ohne wenn/aber schlagen MÜSSEN!

    Den entscheidenden Knackpunkt sehe ich tatsächlich - egal mit welcher Zielsetzung- am ehesten bei UNS!

  • Also ganz so einfach ist es mit dem "transfer" des Vereins nach Wiesbaden m.E. nun nicht.
    Die Kommunikation klemmt! Man erfährt so gut wie nichts von Vereinsseite, das gemeinsame Ziele und Visionen erzeugen könnte.
    Allein die wachsweiche Diskussion darum, ob der Aufstieg überhaupt diese Saison das Ziel gewesen sei, lockt doch niemanden hinterm Ofen hervor.
    Das Team fährt im Normalfall 1x alle 2 Wochen im Bus über den Taunus und nach dem Spiel wieder zurück. ...zum Training im Schnee! Da wundern mich auch die gehäuften gerne zitierten "muskulären Probleme" vieler verletzter Spieler nach Trainingseinheiten nicht!
    Konzepte, die Brita-Arena zusammen mit dem Berliner Sportpark und weiteren Trainingsmöglichkeiten zu einem großen Sportzentrum mit weiteren Einrichtungen professioneller Art zu entwickeln lagen bereits in der Schublade.
    Lösungsideen für die dadurch involvierten anderen Vereine lagen ebenfalls vor.
    Auch jetzt noch könnte man daran arbeiten. Nur, wenn man dann aber die Fans beider Vereine in ihrer Boshaftigkeit gegeneinander anschaut, fehlt einem schon die Vorstellungskraft dies zu tun.
    Genau deshalb wäre ein bekannt charismatischer Macher - TYP RANGNICK- wichtig, um in zentraler Funktion mit KNOW HOW FUSSBALL spezifische Strukturen im SVWW in der Landeshauptstadt Wiesbaden zu entwickeln! Es sieht für jeden Beobachter doch bisher aus wie gewollt aber nicht gekonnt!
    Und dass der Erfolg die entscheidende Initialzündung ist, wissen eigentlich auch Hankammer & Co.
    Aber auf entscheidende Bausteine hat man bereits in der 2.Lga leichtfertig verzichtet.
    Auch die Klartext - Analyse von MH nach dem Abstieg war nicht gerade zielführend als man damit zwangsläufig einen positiven Saisonstart förmlich verschlief. Und diese Saison schließt wieder lückenlos an die jahrelangen Strampelversuche an.
    Ein erfolgsorientierter Verein ist ein vielschichtiges Konstrukt, das der Region auch die Möglichkeit geben muss, dabei sein zu können und eine Entwicklung miterleben zu können!
    Der Stadionausbau ist da schon ein ganz wichtiger Schritt! Aber selbst dieser wird nicht als Kernelement für den Fußball gesehen und ja schon mehr Richtung Konzertort vermarktet.
    Hankammer hat recht, dass man der über 10Jahre erreichten Zugehörigkeit zum Profi-Fussball mehr Wertschätzung zeigen könnte, schreibt aber damit die 3.Liga schon fast als eigentliche Zielsetzung und Messlatte fest.
    Deckt sich auch mit Schäfers "Zielsetzung" im TV-Interview, die er in der kommenden Saison mit Platz 5-7 beschrieb.
    Da fällt mir nichts Konstruktives mehr ein! Was soll denn da ein Fan noch für sinnvolle Ziele oder Visionen entwickeln?!

  • Zitat von Schiri im Beitrag #32
    Ich stimme Euch bei der Personalie Tietz hundertprozentig zu. Man muss sich nur angucken, wer bei uns die meisten Tore geschossen hat: Malone, der am Saisonende weg ist, und Tietz. Weg sind wahrscheinlich auch Lankford und Cartens. Die Verträge verlängert wurden bisher mit - Leistungsstand heute - eher mittelmäßigen Spielern und Mitläufern, Ausnahme Prokop und Medic. Wieder die besten Torschützen laufen zu lassen, wie
    vergangenes Jahr, wäre fatal.

    Bei aller Kritik an der Führung des Vereins möchte ich nochmals auf einen Punkt hinweisen: Ohne Brita und die Familie Hankammer würde es in Wiesbaden keinen Profifußball geben - wie immer man das auch findet. Ohne Brita brauchten wir hier nicht über Aufstellungen, Trainerentscheidungen oder Schiedsrichterfehler zu diskutieren. Die Millionen, die dafür erforderlich sind, würden weder die Stadt noch private Investoren oder Sponsoren aufbringen. Wobei die Frage interessant wäre: Warum macht Markus Hankammer das alles? Welches sind seine Ziele für die Zukunft? Ob es uns passt oder nicht: Die Zukunft des Profifußballs hängt vom Wohlergehen der Firma Brita mit ihren diversen Verschachtelungen und Untergesellschaften ab (Stadion, Vermarktung etc.). Um den Verein unabhängig zu machen, müsste sich die einheimische Industrie und müssten sich die einheimischen Firmen engagieren, nebst der Politik, und das ist ausgeschlossen. Außer Kartina gibt es viel zu wenig finanzielle Unterstützung.

    Die Rückbesinnung auf Wehen halte ich für Anachronismus. Ohne das Stadion und die Stadt gäbe es ebenfalls keinen Profifußball. Wer wieder auf dem Halberg jodeln will, muss zurück in die sechste oder siebte Liga wollen.
    Nur durch das Stadion in der Landeshauptstadt gibt es überhaupt eine Chance für die Zukunft. Wehen ist ein Dorf mit 3000 Einwohnern. Immerhin ist der Name dieses Dorfes inzwischen in der ganzen Republik bekannt, was ja auch nicht schlecht ist.

    Vielen Dank für den ausgesprochen sehr gut strukturierten und inhaltlich kompetent dargestellten Beitrag!
    In den 3 Abschnitten wird die Kadersituation knapp und richtig beschrieben.

    Im 2.Abschnitt werden die Bedeutung der Familie Hankammer und Fragen nach der Motivation von Markus Hankammer angerissen. Antworten darauf kann man bereits im gleichen Absatz finden!
    Heinz Hankammer war der entscheidende Impulsgeber und Macher, der den Fussball-Stein ins rollen brachte! Die Entwicklung und Aufstieg ist direkt mit seinem Namen verbunden.
    SEIN Erbe hat er mit dem Aufstieg in den Profifußball der 2.Liga seinem Sohn Markus anvertraut.
    Dies wird er nicht ohne entsprechende perspektivische Absicherung in Verbindung mit der Entwicklung von BRITA getan haben, um seinem Sohn Markus als Fussball-Einsteiger künftige Sicherheit zu geben.
    Markus Hankammer ist sich dessen bewusst gewesen als er bei seinem "Einstieg" mit personellen Änderungen seinen "Duftstempel" gesetzt hat. Er wollte den Verein erkennbar profitauglicher machen. Klarheit und klare Strukturen waren m.E. seine Prämisse!
    Er entschied sich in Verbindung mit ihm zuvor erteilter Vollmacht durch Mitglieder-Votum einen "neuen Verein" SV Wehen Wiesbaden mit Geschäftsstelle und Stadion IN Wiesbaden zu entwickeln.
    Die ALLIANZ mit dem SV Wiesbaden und Partnerschaft mit KARTINA TV war der nächste Schritt, um den Verein auf eine vielfältige breitere Basis zu stellen. Dies war bereits fest vereinbart, bevor ein unseriöser Beitrag im WK ( darin ein Vorwurf, der sich später in Luft auflöste) das Image dieses Vorhabens massiv beschädigte. MH musste zunächst alleine weiter machen. Kartina ist aber weiter als starker Sponsor dabei.
    MH hat vieles richtig gemacht! Aber die starke Kompetenz eines Fussball-Visionärs, vergleichbar eines Typs wie Rangnick hat er bisher leider noch nicht finden können.
    Sehe darin eine zentrale Aufgabe, um solch spezifische Anforderungen wirklich KONSTANT bearbeiten und lösen zu können. Aktuell schwimmt alles - abhängig zu vielen nicht kontrollierbaren Faktoren und Einflüssen. Ein echter FUSSBALL-MACHER, der für REHM ein notwendiger Gesprächspartner und Taktgeber sein könnte, fehlt! Zu vielle Überraschungen und Fragezeichen, die nur durch einen echten konzeptionellen Überbau im Griff zu halten wären, lähmen eine wirkliche Entwicklung auf ein klares Ziel hin. Wer kennt überhaupt die Ziele?!

    Der 3.Abschnitt offenbart sehr deutlich den beschriebenen Anachronismus der enorm hemmt.
    Letztlich sind auch die Fans gefordert, welche dem Verein (!) wirklich helfen und diesen erleben wollen, den SVWW mit seinen Wurzeln in Wehen HEUTE als räumlich und sportlich gut platzierten Verein in Wiesbaden anzunehmen und auch zu leben!

  • Ja, erwarten KANN man und sollte man auch nichts.
    Wir schauen es uns einfach mal an - auch ob die Planungen mal etwas kerniger werden.
    Oder ob sie mit der Late Saison WonderShow erst nach der Saisonvorbereitung wieder den 1.Monat verschlafen. Sollten ja eigentlich schon was im Köcher haben.
    Mit ner Gesundschrumpfung und Abgabe von TIETZ brauchen sie aber nicht zu kommen!
    Nachdem wir ihn durch seine Durchhänger-Phase durchgefüttert haben!

  • Zitat von Hecki im Beitrag #27
    Jetzt schaffen wir doch noch den Aufstieg ?

    So verrückt es klingt:
    Wenn ROSTOCK gegen abstiegsbedrohte BAYERN 2 verlieren und WIR gegen HACHING und danach in ROSTOCK gewinnen , 1860 gegen Türkür verliert, sind wir wieder "im Spiel!"
    Dann lägen wir 4 Punkte zurück - bei noch 5 ausstehenden Spielen!
    Und das Trio spielt auch noch 1x untereinander usw. Und wir gegen 1860 und Dresden.

    Bei der wundersamen Wandlung in unserer Effektivität kann man also die nächsten 2 Spieltage noch mal zumindest spannend verfolgen.
    Ich weiß , mein verdammter Optimismus (so denn denkbar) bringt mich noch um!

  • ZEHN kleine Pünktelein,
    die waren's vor dem Spiel ,
    jetzt sind's noch ganze 6 davon,
    dann sind wir (fast ) am ZIEL!

    Hilft ja nichts......muss ja irgendwie weitergehn...

  • "Wiesbaden - und EISKALT"

    Der Moderator hat schon glänzende Augen....

    0:3! Gönne es KORTE!
    Also grottig ist das Spiel nicht! Recht flüssig, was will man mehr?!
    Und jetzt auch mit Toren! Für uns schon fast der Wahnsinn!

    Das wird jetzt unser Referenzspiel, das für " es gab ja auch gute Spiele" herhalten muss.

  • Der Moderator kriegt ja organische Gefühle: " ein FANTASTISCHES SPIEL "
    Sieht tatsächlich nett aus, aber ......scheinbar gut.

  • War ein Geschenk von DOMASCHKE, aber sehr überlegt von TIETZ.

    7:1 Chancen MEPPEN...mittlerweile
    0:1 Tore

    Sieht nett aus aber ohne zwingende Torchancen.
    KUHN bisher leider wieder alles versiebt. Achtet mal auf ihn!!!

    Hinten Mitte 1.Hz sehr geschwommen. Souverän ist das nicht!

    BRUMME, CHATO und KORTE passen , anders als rechts, gut zusammen.

  • Also, wenn die Fans sich in ihrem Anspruch immer mit leichter Verzögerung den realen abgespeckten Leistungen nach unten anpassen sollten, dann wirds von außen recht schnell noch leiser werden. Und der Verein kann andere Aspekte vor sich hin jonglieren.

    Dass der Anspruch im Moment eigentlich fast explodieren müsste, um jedes Korn maximal in den Ring zu schmeissen endlich mal Leistung mit Ergebnissen zu erbringen, habe ich als selbstverständlich angesehen.

    Wir sind ja auch zuletzt nicht vom Aufstellungswürfeln weg gekommen.
    Kaum nachvollziehbar war, AJANI , wenn er denn fit war draußen zu lassen und nicht schon gegen Zwickau mit MEDIC vorne kraftvoll zu agieren.

    Das Festschreiben suboptimaler Positionen und Fehlen gescheiter Paarbildungen ist schon irgendwie irre. Es gilt beim Trainer wie Fans scheinbarer : Entweder positioniert wie immer oder dann raus " weil sie nichts gebracht haben". Gefällt mir überhaupt nicht!
    Warum sucht und bildet REHM aus den guten Eigenschaften einzelner Spieler nicht sinnvolle SYNERGIEN ?!?

    Ich stelle meinen Ansatz noch einmal DEUTLICH dar:

    Die gleichen 4 Leute vom Namen her können je nach zugeordneten Positionen komplett anders funktionieren. Der reine Singular Spielerwechsel ist entsprechend old school und dementsprechend unzureichend gedacht. Dann kommt so ein Spiel wie von Dresden raus.

    Das MITTELFELD ist zudem zwingend von möglichst schnellen Entscheidungen für Pässe in den Angriff zu bestücken!!! Bei uns liegt das Hauptziel in Abwehrarbeit!
    Deshalb kommen auch zu oft die schlechten Not-(Fehl-)Pässe in die Spitze.
    Warum nicht so:

    ----------------------TIETZ----------------------------------------
    ----------------------------------MALONE ----------------------
    KORTE-----------------------------------------HOLLERBACH
    ------------------MEDIC----------LAIS-------------------------

    KEMPE------CARSTENS----MOCKENHAUPT-----AJANI

    ------------------------------BOSS--------------------------------
    Die haben zwar alle schon vorne gespielt, aber durch die hängende Spitze MALONE eröffnen sich insbesondere durch HOLLERBACH und duch Pässe zu ihm von MEDIC gestaffelte NEUE Optionen!
    Und eine BESSERE sinnvolle Besetzung der Räume!
    KORTE DARF dann auch mal seine Technik ausspielen, wird gut von MEDIC abgesichert.
    Das Ganze muss man jedem natürlich auch in seiner Funktion VERMITTELN ! Sonst kann man s gleich lassen.

    Nochmal halt wie immer : Pommes mit Mayo...... sollte für jeden eigentlich erkennbar ausgelutscht sein. Aber vielleicht gibt's ja dann doch irgendwas , was besser mundet: Pommes rot /weiß ?

  • Soweit haben die uns also mit unausgegorener Selbstgefälligkeit jetzt schon gebracht
    Wie soll man da Vertrauen aufbauen?!?

    Man hat uns eine ehrliche Perspektive geklaut!

  • Na das kann ja noch nett werden!
    Das Tabellen-Trio schwächelt heftig! 2 Niederlagen und 1 Remis
    Um es vorweg zu nehmen, das hat NICHTS mit unseren Leistungen zu tun.

    Krass, Dresden der Erste gegen den Letzten verliert 2:0.
    Spieler Mai erklärt: die Standards stimmen nicht mehr! Seit 4 Spielen kein eigenes Tor mehr!

    Hatte den Eindruck, dass auch KAUCZINSKI immer kurioser und erfolgloser agiert .
    Seine Wirkung aufs Team wird REHM immer ähnlicher.
    Auch der Moderator war über die SCD Wechsel deutlich irritiert. Wirkung erzielten sie jedenfalls nicht und wurden vom Trainer selbstgefällig weggewischt !

    Und für UNS kann das noch heftig werden.
    Man stelle sich nur vor, auch der 15. Meppen stellt uns vor zu hohe Hürden?!? Dann brennt gegen Haching die Luft, wenn Haching danach bei uns den Strohhalm zum Klassenerhalt nutzen sollte!
    Da könnten wir eine neue Serie - wenn auch Negativ-Serie - "erreicht" haben.

    Was, so schätze ich die Mentalität im SVWW ein, keinen besonderen Impuls im inner circle auslösen würde!
    Man hat ja gelernt, nicht Erklärbares locker wegzuatmen und auf viele Schultern zu verteilen.

    Andererseits erwarte ich, dass das Führungstrio noch weitere Aussetzer fabriziert.
    Von meinem -subjektiven- Empfinden her wird HANSA da noch reichlich floppen und aus dem Trio ausscheiden. 1860 lauert bereits!
    Wer träumen mag, könnte sogar noch eine Minimalchance aus dem Restprogramm für uns konstruieren. Aber dann müsste wieder viel Unerklärliches bei uns mit einer Siegesserie passieren. Liege da mit meiner realistischen Einschätzung allerdings nicht in diesem virtuellen Bereich , bzw. Traumland.

    Das MEPPEN-Spiel geht irgendwie nicht mehr an mich. Fühl die Fans doch ziemlich vorgeführt. Gleichwohl bleibt der Blick konzentriert auf unseren Trainer, ob er sich sein Know How und Stärke vielleicht für die restlichen Spiele "aufgehoben" hat ?!
    Denke, dass wir bei einem schwachen Gegner gewinnen könnten, aber bei Druck auch richtig eingehen können. Ein QUALITATIV durchgehend gutes Spiel kann ich mir beim besten Willen allerdings nicht vorstellen

  • Zitat von 19Dominik26 im Beitrag #6
    Aber ich finde es ist schwer, wie soll sich was ändern, wenn der SVWW KEIN Wiesbadener Verein ist.
    Das ist womöglich die Blockade. Dass der Verein kein Richtiger Wiesbadener Verein ist.
    Ich finde, der Verein könnte einiges an Boden gut machen. Wenn man nicht so zwanghaft versuchen würde,
    das Ganze auf WIESBADEN umzumünzen. ???

    Immer nur Wiesbaden zu sagen, oder zu schreiben im Kicker, ist sträflich.
    Es war ursprünglich der SV Wehen.

    Und ich finde man sollte sich auf Wehen konzentrieren. ???

    Klar, ist der Spielort Wiesbaden, aber die Marke an sich ist Wehen. Und die Familie Hankammer ist eine bekannte Familie.
    Vielleicht sind es ja die Familienstrukturen, die über Hankammers Macht so in den Verein spielen.
    Dass sich das familär behaftete zu sehr in den Vordergrund des SVWW treibt. Die Betonung liegt ja auf Familiärer Verein immer.
    Vielleicht kann man ja über eine neue Zielformulierung, wieder mehr Schwung in die SVWW-Familie bringen..
    Denn würde sich der Verein ein bisschen moderner aufstellen, und andere Entscheidungen treffen, hätte er in der Summe und Breite mehr Anerkennung verdient und responsive, als bisher.


    Weiß nicht so richtig, wie du das meinst?!
    Sollte da nur WEHEN spielen?
    Und das auf dem Areal des 1906 aus privaten Mitteln erworbenen und von Mitgliedern des SV Wiesbaden 1899 in Eigenarbeit erbauten Sportparks?
    Und dann sollen die FANS aus der Region Wiesbaden ins Stadion strömen und IHREM WEHEN-Verein huldigen?
    Liegt nicht in diesem "Anspruch" nicht gleichzeitig der Widerspruch?
    Wie soll das gehen?
    ( PS: Es gibt ja keine Zufälle ;-) Direkt auf der Rückseite des Hankammer Interviews steht ein Bericht über den SV Wiesbaden 1899 , wie er das fünftälteste Stadion Deutschlands über seine Mitglieder 1907 fertig gestellt hat! )
    https://www.wiesbadener-kurier.de/sport/...en-ist_23485081

    Aus gutem Grunde hat der SV Wehen die Möglichkeit 2.Liga zu spielen NICHT in den Wind geschrieben und nach einer realistischen Möglichkeit gesucht, dies als neu gegründeter Wiesbadener Verein mit WURZELN in WEHEN als SVWW zu nutzen.
    Allein schon, um den Besuchern aus der Region überhaupt eine Chance zu geben, sich mit dem Verein identifizieren zu können!

    Die Alternative wäre der Verzicht gewesen und der weitere Spielbetrieb in der RL auf dem Halberg. Andere Optionen gab es nicht!

    Selbst HANKAMMER bezeichnet z.B. die Diskussion über Sponsoren verlogen! Und er sucht zumindest nach LÖSUNGEN!
    Und das gilt für Sponsoren genauso wie für die MARKE SVWW in der Region WIESBADEN, die Fans ziehen will und letztlich auch muss! Denn selbstverständlich ist das Invest in SVWW nicht.
    Wasch mich, aber mach mich nicht nass! So geht das nun mal nicht!
    Und es ist auch kein Familienbetrieb mehr! Oder wer von den Hankammers ist da noch entscheidend außer MH involviert?

    Familär geführt soll eher "in kleinem Kreise überschaubar" heißen und dass man viele Weggefährten involviert. Was ja auch vorteilhaft sein kann. Aber auch nicht MUSS!

    Was ist denn moderner? Das könnte doch eher ein FOKUSSIEREN auf die kreativen Kräfte in der Region um WIESBADEN sein, oder?
    WEHEN hat seine Möglichkeiten bestmöglich mit den (damals zu mehreren) Hankammers entwickelt bis erreichte Grenzen neue Visionen erforderlich machten!
    WEHEN sind die WURZELN, blühen muss es jetzt NEU!
    Ohne neue Erde, Dünger, Licht und erforderliche Pflege schafft es meine Lieblingspflanze leider auch nicht!

  • Thema von Dustin im Forum SV Wehen Wiesbaden Fan...

    - - -

  • Thema von Dustin im Forum SV Wehen Wiesbaden Fan...

    Kann den Tablet-Teufel leider nicht nachträglich ändern!
    Hier der aktuelle Thread.

  • Thema von Dustin im Forum SV Wehen Wiesbaden Fan...

    - - -

  • 30.Spieltag FSV Zwickau: SVWWDatum24.03.2021 11:57
    Foren-Beitrag von Dustin im Thema 30.Spieltag FSV Zwickau: SVWW

    Es muss schon viel böse Energie vorhanden sein, um meinem kompletten Beitrag, einen gegen ECKPUNKT gerichteten Rassismus -Vorwurf zu unterstellen.
    Weiss nicht wem und WAS "neutralen Paten" da vorgelegt wurde.
    Das ganze ist inhaltlich ein absoluter Witz , ausschließlich gegen mich und andere Kritiker gerichtet.
    In einer kleinen vereinskonformen Gruppe wird sich gegenseitig bestätigt, ALLES Problematische im Zusammenhang mit Verein von anderen Usern abgebürstet.

    Die unverschämte BELEIDIGUNG von Usern als "HETZER" und "REHM-HASSER" wird dir, ECKPUNKT, noch ne Weile um die Ohren fliegen, solange du nicht den Anstand hast, dich dafür zu entschuldigen!

    Und auch dein Auftritt hier als "Gast" hat wohl ausschließlich das Ziel User zu diskreditieren!
    Erbärmlich!

  • 30.Spieltag FSV Zwickau: SVWWDatum22.03.2021 14:46
    Foren-Beitrag von Dustin im Thema 30.Spieltag FSV Zwickau: SVWW

    Eigentlich sind wir hier schon eine gute Truppe!
    Jeder hat so seinen Blickwinkel und Ansatz. Und ich schätze JEDEN hier, weil keiner den anderen nieder macht und wie häufig zu lesen ist auch positiv verstärkt.
    HIER braucht auch keiner (mehr) Angst zu haben mit seinem Input ausgegrenzt zu werden. Auch du nicht Dominik. Von mir definitiv nicht, lieber Dominik! Und deine Beiträge sind hier sehr wertvoll!
    Wir lieben eigentlich unseren Verein. Es wird uns nur nicht leicht gemacht, da immer optimistisch zu bleiben.
    Was da m.M. nach der Grund ist, wisst ihr.
    Muss aber auch gar nicht bei jedem Einzelnen im Fokus sein. Dazu sind wir auch zu unterschiedlich.
    Denke aber, wir ergänzen uns gut und sind in wichtigen Beobachtungen doch erstaunlich ehrlich und ähnlich.
    Der eine schreibt knapp und wuchtiger -ich sicherlich mit Blick auf Hintergründe schon recht umfangreich.
    Da ist aber nix Besseres oder Schlechteres an Beiträgen . Jeder so wie er es machen möchte.

    Denke wir sind alle froh DIESES Forum zu haben! Das sollten wir uns auch bewahren!
    Denn das andere Forum bildet eure Gedanken definitiv NICHT ab.
    Da muss man schon eine harte Schale haben, um nicht aufzugeben! Fair geht man da mit Kritikern nicht um. Eine kleine Gruppe ( noch weniger als hier) versteht sich scheinbar als verlängerter Arm des Vereins und dürfen unliebsame User schon mal als "REHM-Hasser" oder "Hetzer" bezeichnen.
    Von mir wurden schon Beiträge o. Absprache einfach gelöscht. Zuletzt wurde ich sogar wegen "rassistischer Äusserungen" abgemahnt. Ich und rassistisch?!? Schon heftig!
    Der Benutzer der genannten Beleidigungen hatte zwar einen guten Avatar gegen hässlichen Rassismus unter jedem Beitrag stehen, benutzte aber selbst solche hässlichen Angriffe. Und ich empfahl ihm deshalb sich dann doch bitte auch daran zu halten und die üblen Begriffe gegen einen User (oder Gruppe) zu unterlassen!
    Auch dass ich hier schreibe und tw. Beiträge kopiert einstelle, sei ein Unding.
    Ich habe ne dicke Haut. Aber das gute ist, HIER braucht man die gar nicht!

    Also, da ist das Forum hier doch wesentlich authentischer und offener. Und wir schreiben ja auch für UNS !
    Und Dominik ist halt schon im pos. Sinne sensibel und will eigentlich immer nur das Beste für seinen Verein.
    So oder so werden aber garantiert auch wieder bessere Zeiten kommen und damit auch noch größerer Austausch. Auch mit unserem Dominik! Den wir in allem sehr schätzen!

    MEINE Fan-Seele ist aktuell auch ausgelutscht, aber es ist tatsächlich (fast)alles zum Verein und unseren Protagonisten gesagt. Schief gegangen! Dann erst mal Deckel drauf.

    Kann schon sein , dass wir jetzt erst mal alle etwas schmallippiger und einsilbiger in unserer Frustbewältigung werden, aber es wird auch wieder schönere Zeiten geben. GARANTIERT !

Inhalte des Mitglieds Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1384
>
disconnected SVWW Fanchat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz