Zuordnungen der Art des Fanseins: : Dauerkarteninhaber Fanclubloser Fan Supremus Dilectio Mitglied Vereinsmitglied Einfacher Fussballfan Vereins-Supporter Usergruppe 13

Foren Suche

  • Da müsste unser Präsi aber gewaltig über seinen Schatten springen.
    Er hat ja die ganze Familie bereits verschmäht!

    Wäre aber eine Entscheidung, die auch Hankammer in ein positives Licht rücken würde. Kaum etwas würde eine auf sportlichen Erfolg ausgerichtete Vision besser verkörpern können!
    Eine, die wie ein Ruck durch den ganzen Verein, Umfeld und Region ginge!
    Alles problematische bisher könnte mit einer einzigen strategischen Entscheidung abgehakt werden und ne echte NEUE, auch SPORTLICHE Perspektive eröffnen!

    H..BERG, DAS war eine richtig geniale Idee!

    Man könnte nicht nur die FANs, sondern die ganze Region und Sponsoren hinter sich kriegen!

    Für mich eine sensationelle Lösung, die nun kaum besser mit der Historie und Zukunftsvision zusammenpassen könnte!

  • Widersprüchlicher kann man doch gar nicht agieren. Man predigt die Philosophie junge Spieler zu entwickeln, hat so einen Spieler vor der Nase , der sich bereits bewiesen hat und
    setzt dann ALLEIN auf einen verletzungsanfälligen 33-Jährigen, der SHIPNOSKI überflüssig macht?!?
    Wie krank ist das denn. Zudem können beide auf beiden Seiten spielen.

    Auch die 2 anderen SPÄTBUCHUNGEN waren ja zunächst als U23-Lösungen geholt worden.
    Deren Leistungsfähigkeit war nach einer Top-Ausbildung in BL-Vereinen bereits so deutlich erkennbar als sie zu uns kamen! Ein GLÜCKSFALL!
    Dies hat ein REHM weder gesehen, noch richtig eingesetzt. MALONE hat allein durch seine individuellen Aktionen geholfen.
    Strategie, Taktik, raffinierte einstudierte Spielzüge habe ich unter REHM vergebens erhofft.
    Man muss sich das noch einmal bewusst machen: KUHN vergeigte 30 Standards hinter einander ohne dass REHM sich mal aufgefordert sah, intensiver mit ihm fördernd zu beschäftigen.
    HOLLERBACH hat er fast verbrannt, anstatt Synergien mit anderen zu fördern. Richtig eingesetzt, mit Vertrauen in ihn gefördert hätte er ein kreativer Pfeiler unseres Spiels sein können.

    Die JUNGEN brauchen noch eine Weile um sich an die 3.Liga heranzuarbeiten! Was ein Schwachsinn!

    In anderen Vereinen brillieren 17-jährige Talente mit Förderung der Trainer und in sie gesetztem Vertrauen. Bei uns sitzen sie auf der Bank!
    KEIN EINZIGER, der sowas wie Entwicklung gezeigt hat. Am ehesten noch MEDIC.

    Ich kann euch eine komplette 3.Liga-Mannschaft von "ignorierten" Spielern zusammenstellen, die woanders SCHLÜSSELPOSITIONEN besetzt hatten oder noch besetzen!
    REHM kann mit variablen Talenten nichts anfangen! Er kann ihnen nNICHT HELFEN!

    Allein mit SEINER Wunsch-RIEGE von fast 2m großen "brutalen" Mentalitätsburschen kann er was anfangen!
    Deshalb sind die Spieler aktuell auch körperlich und mental am Ende.
    GENAU DAS aber mit Blick auf das Ganze zu steuern und erfolgreich zu führen ist die Aufgabe von REHM!
    Gegner wissen mittlerweile sehr genau wie sie unsere ABWEHR bestens knacken können:
    10 Min. Pressing und Power und Mocke und Co. laufen orientierungslos dem Gegner hinterher, der sich so locker beste Chancen erarbeiten kann !

    Allein die Vorstellung, dass REHM so wieder und wieder in der nächsten Saison agieren wird, ist für mich das pure Grauen!

    Und HANKAMMER wird nicht wissen, was man in einer solchen Situation Erfolg steigernd machen kann und auch machen muss!
    Er hat sich noch NIE an anderen orientiert. Er sitzt PROBLEME aus!
    Leute, die IHM Probleme machen, sieht man interessanterweise auch nicht lange im Verein!

    HANKAMMER wird garantiert nicht über erforderliche Veränderungen nachdenken.......weiter so , jetzt nur mit noch mehr Einschränkungen.
    HOCK wird keine Forderungen stellen und nur bemüht sein, daraus irgendwas zu machen.
    Und die Statements tun fast körperlich schon weh!
    REINSTES Geblubber, das im nächsten Spiel meistens durch die nächste Katastrophe offenbart wird.

    Auch die ZIELSETZUNGEN wird man so schwammig kommunizieren, der eine so, der andere so, dass man sich überlegen wird, sich das überhaupt noch anzutun!
    Ein kleiner Haufen soft-kritischer Follower werden dann jeden gelungenen Pass als Steigerung interpretieren,
    sich aber voraussichtlich wieder mal mit dem Abstieg beschäftigen müssen.

    Könnt mich über die bewundernden Aussagen der Spielmoderatoren nur kaputt lachen, wie toll doch die Kontinuität zum Trainer bewertet wird und gleichzeitig bescheinigt wird, dass da den Spielern das einfachste Handwerkszeug fehlt.

    Mein nochmaliges VERTRAUEN wurde extrem enttäuscht!
    Ich habe genau 7 -8 Spiele - seinerzeit noch in der Commerzbank-Arena gespielt - ERLEBT, die bei mir sowas wie BEGEISTERUNG erzeugt haben.
    DAS ist schon eine recht dürftige Basis dafür, 10 weitere Jahre das Feuer bei den FANs am leben zu halten.
    Diese Perspektive wird die Führung wohl nie bedacht haben!

  • Shipnoski ist ein einfaches und deutliches Beispiel für kontinuierliche Mängel in den Kompetenz-Positionen im Verein.
    Bei ihm ist für jedem Laien erkennbar, dass eine klare Fehleinschätzung eines Spielers, den man ja in seiner Leistungsfähigkeit kannte und hätte behalten müssen, uns damit entscheidend geschwächt hat!

    Nicht unwahrscheinlich, dass da wieder einmal unsinnige Sparvorgaben von Hankammer sich erheblich ungünstig ausgewirkt haben!
    Wenn ich mir das Gezappel anschaue, um die rechte Seite vermeintlich zu verstärken, hat man das auch auf dem Rücken der Fans ausgetragen!
    Das bekommen auch andere Spieler mit, wie leicht man emotionslos fallen gelassen wird! Auch das ist IMAGE demontierend!
    Zahlreiche Kommentare im Forum und den sozialen Medien der FANS waren da deutlich weiter und kompetenter als unsere SPEZIALISTEN im Verein.

    Da stimmt es in STRUKTUR , Entscheidungkriterien, Vereinsphilosophie und Spieler-HANDLING einfach nicht!

  • Da hast du leider recht!
    Von Hankammer erwarte ich keine entscheidenden Veränderungen.
    Das mit ewig 3.Liga kann sogar schnell zum Wunschdenken werden, wenn noch 1-2 weitere Problemchen oder "Schicksalschläge" dazukommen.
    Und gegen den Abstieg kämpfen löst das Problem auch nicht.
    Bei den viel zu vorsichtigen Investitionen und seltsamen Vorgaben hat sich Hankammer leider sehr verzockt.
    Mit deutlich weniger Aufwand als noch vor uns liegend wäre die 2.Liga machbar gewesen. Die ersten 2 J. zu überstehen erhöht den Verbleibenden in den darauf folgenden Jahren enorm! Die TV-Gelder sind in Liga 2 deutlich höher und auch in Summe für Hankammer komfortabler gewesen als jetzt.
    HANKAMMERs Philosophie mit jungen zu entwickelnden Spielern erfolgreich die 2. LIGA halten zu können oder diese Saison wieder direkt aufzusteigen, hakt an den Grenzen, an die unser Trainer gestoßen ist. Vielleicht überdenkt er seine Richtung, lernt dazu und ist in 5 J. deutlich weiter. Aktuell traue ich es ihm nicht mehr zu. Zu deutlich sind seine Defizite!
    Und er steht mit aller Verantwortung allein da!!!
    In der Beliebigkeit und den Floskeln seiner Aussagen fehlt jegliche ambitionierte Zielvorstellung. Wen soll er denn damit mitreißen? !
    Die Spiele kommen mir vor wie eine neue Folge "Superhändler", mal interessant, mal dünn oder einfach nur zum Abschalten. Man fragt sich, weshalb spielen die überhaupt. Einen besonderen SINN kann ich nicht erkennen!
    Ich definiere die vergangene Saison sogar als personellen Glücksfall, der noch nicht einmal so eingeplant war.
    MEDIC, PROKOP, HOLLERBACH und MALONE sind Glücksfälle, die sich sicher nicht so wiederholen werden.
    Und selbst damit konnte unser Trainer in Summe viel zu wenig anfangen.

  • Zitat von Catenaccio im Beitrag #37
    "REHM ist ein sympathischer aber biederer Macher, der ALLES meint mit seiner Denke im Griff zu haben.
    Darin liegt sein größter Fehler!" Da ist er nicht der einzigste.


    Der Fisch stinkt vom Kopf!

    Bei 9 Spielernoten zwischen 4,5 und 5,5 ging der pos. Einfluss eines R.REHM unschwer erkennbar Richtung NULL!

    Na, da lässt sich doch super darauf aufbauen !

    Jetzt nur noch ein Bungee-Sieg beim Abstiegsaspiranten FC Gießen und die Welt ist doch wieder in Ordnung!
    Dann noch ein emotionaler Klartext-Rückblick auf den Aufstieg vor 2 Jahren, das muss als Leistungsbeweis reichen.
    Kurz die Krone gerichtet und weiter gehts - wie gehabt!

  • Thema von Dustin im Forum SV Wehen Wiesbaden Fan...

    Gibt es das Spiel live? JA

    Der FC Gießen hat heute auf seiner Facebook-Seite verkündet, dass das Spiel live auf deren Youtube-Kanal gezeigt wird:


    www.youtube.com/c/FCGießenFussballZUHAUSE


    Nun gut, die Gießener kämpfen in der RL gegen den Abstieg.
    Bedeutet bei uns aber bekanntermaßen gar nichts.

    Sollte das Ding ebenfalls verloren gehen, wirds das wohl für REHM gewesen sein!
    Es sei denn Hankammer jongliert das so unbedarft wie nach dem Abstieg in watteweichen Klartext und .......macht einfach weiter.
    Er hatte bereits einige notwendige Trainerwechsel verpennt, bei denen er klare Zeichen nicht rechtzeitig erkannt und nicht sinnvoll reagiert hatte!

  • Eine gute WeisheIt hängt bei mir mahnend an der Wand:

    Ein GUTER Manager weiss, was er KANN und was er NICHT KANN!

    Was er NICHT KANN, dafür holt er sich die RICHTIGEN Leute!

    Das angewandt auf HANKAMMER: Fussball ist NICHT seine Kernkompetenz!
    Das MÜSSTE er eigentlich wissen.
    Und was macht er?!

    HANKAMMER sieht sich selbst in ENTSCHEIDENDER Funktion und entscheidet auch dort, wo ihm das KNOW HOW einfach fehlt.
    Und setzt ausschließlich SEINE Maßstäbe an.

    Wie soll DAS funktionieren?!?

    HOCK ist in seine Position von IHM reingehoben worden und agiert nach besten aber offensichtlich nicht erfolgreichen Möglichkeiten.
    REHM war der GEEIGNETE RETTER mit klaren Ansagen im Abstiegskampf!
    Er stabilisierte das Team in der 3.Liga - kommt aber im konzeptionellen und mentalen Bereich der Entwicklung von Team und Spielern dort an seine Grenzen.
    Aufstieg wurde mit Dusel noch geschafft. GRATULATION!
    Danach allerdings verlängerte sich sein Rekord von 2.LIGA Spielen bis zum 1.Sieg auf 17 (?) Spiele!
    2.Liga war ein Fiasko mit Flops in Serie und einigen Zauberergebnissen. ZU WENIG!

    Und in der 3.Liga vernebelten absolute Dusel Tore / Ergebnisse den klaren Blick auf dürftige Leistungen!
    Zuletzt 8 von 27 möglichen Punkten sprechen eine überdeutliche Sprache!
    Das Vertrauen in ihn ist weg! Weshalb? Weil sie mit seinen Vorgaben KEINEN ERFOLG mehr haben!
    Das kann passieren , aber dann darf man erwarten, dass REHM an seinen Inhalten und Einstellungen arbeitet
    REHM arbeitet an sich erkennbar aber N I C H T !
    Das nur von den Spielern zu erwarten ist naiv!

    REHM ist ein sympathischer aber biederer Macher, der ALLES meint mit seiner Denke im Griff zu haben.
    Darin liegt sein größter Fehler! Moderner Fussball ist wesentlich komplexer geworden und nicht old school zu handhaben.
    Schon gar nicht ohne Standing und klaren Forderungen gegenüber einem dominierenden M.Hankammer!!

  • Wir haben alles Spieler auf dem Platz, die bei REHM zum zentralen Kader gehören!

  • Ein Trainer, der WIRKUNG erzielt !

  • Wenn das Vertrauen in den Trainer berechtigterweise schwindet, erlebst du genau dieses Szenario!

    0:3 !

    Erstaunlich ruhig geworden um die möglicherweise noch verbliebenen "Denkmal-Pfleger" unseres Trainers!

  • Und so geht es auch gleich weiter - nach 1 Min. das 0:1!
    Übrigens durch BOUHADDOUZ !
    Wieder mal einer der unzähligen nicht Erkannten, die sofort bei anderen Vereinen zu Leistungsträgern avancierten und bei uns nicht mit dem A.... angeschaut und weggeekelt wurden.

  • Absolut richtig, Dominik, dass der Trainer in der entscheidenden Funktion ist!
    Er wurde aber gefragt, ob ER mit der Qualität im Kader die 2.Liga halten kann . Dies hat er BESTÄTIGT!
    Er nahm auch die Klartext-Aussage von MH ohne Murren an, um damit die "entscheidenden Fehler der letzten Saison" zu vermeiden.
    Zu späte Vorbereitung, zu kleiner Kader, zu wenig reale Einschätzung der Personalsdecke , zu wenig WIRKUNG seiner Vorgaben ergaben das heutige Ergebnis.

    Wenn er nicht die "E☆☆☆" hat SEINE (so denn vorhandene) durchdachten Erfordernisse durchzusetzen, ist er in der 2.oder 3.Liga falsch am Platz und wirkt auf mich wie ein SÖLDNER!

    Die MH - Vorgaben müssen sich mit klar dargestellten ERFORDERNISSEN decken!
    Dies ist nicht passiert! Re-Investieren der in Liga 2 vorhandenen 8.3 Mio. € wurde komplett gestrichen!
    Es ist ein Gesetz des Marktes : "von nichts kommt nichts!"
    Uns wurde eine Torheit als besonnene Kalkulation verkauft! Zentral abgenickt von SD und REHM.

  • Es gab ja von mir FRÜH und INHALTLICH dargestellt die Vorstufen für einen so vermeidbaren Trainerwechsel !
    Man muss von einer so zentralen Figur wie REHM erwarten können, dass er SELBSTKRITISCH Mängel und Fehler betrachtet und
    sich mit seinen immer gleichen Entscheidungen auf den Prüfstand stellt!
    Gerade ein Trainer ist gefordert sich in Ausrichtung eines klaren fordernden Saisonziels weiter zu entwickeln !
    Die oberflächliche stets bestärkende und damit falsche Antwort auf frühe Warnsignale durch SD und Vorstand offenbart die Hilflosigkeit der Entscheidungsträger. Es fehlt - und wird auch weiterhin - das notwendige Know How fehlen, um den SVWW nicht nur sporadisch sondern strategisch in der 2.Liga zu bringen und perspektivisch dauerhaft dort zu platzieren!

    Wir haben 2 Jahre lang durchaus machbare Ziele verpasst.
    Es fehlt eine starke durchsetzungsfähige und sinnvoll steuernde fussballaffine Kraft.
    Diese Erkenntnis ist aktuell aber alleine abhängig von Markus Hankammer!
    Und wer will realistisch an so eine Erleuchtung unseres Präsi glauben?!
    Kenne keinen!

  • Tja, das war s dann wohl endgültig!
    Sowohl mit Aufstieg, als auch mit dem 4.Platz!

    Denn jetzt auf "Dresden" umzusatteln, die es abzufangen gilt, macht jeden zum Popanz!

    Ist ja toll für REHM und HOCK ohne Blick auf die Tabelle gelaufen.
    "Und dann mal sehn, was da hinten raus kommt!"
    Ich kanns ihnen verraten: NICHTS als heiße Luft!

    Das Ziel Aufstieg, was ja "eigentlich gar nicht angestrebt wurde ", wurde dilettantisch - ebenfalls nicht angestrebt - vergeigt!

    Jetzt beginnt wahrscheinlich die Spurensuche, welches Spiel man in eine Leistungsklasse KONTINUITÄT reinzwängen könnte, um irgendwas mit Entwicklung interpretieren zu können.
    Eine solche konnte ich leider NICHT erkennen!
    Das gute ist, ich hab alle Spiele gesehen und kann sagen, die ganze Saison war in Summe vorhersagbar schlecht geplant und die bewussten Defizite wurden rein verwaltet. Und das Ergebnis extrem ernüchternd!

    So schwach und hibbelig wie sich die Konkurrenz die Saison präsentierte werden wir wohl so schnell nicht mehr erleben. Chance vertan!
    Bin maßlos über die Führungsriege enttäuscht und erwarte bei deren "konstanter Mentalität" kaum Besserung, sprich Erfolg oder Aufstieg!

    (Ironie AN) Aber wir haben ja jetzt Helge Schneider & vielleicht ja die "Halberger Taunus-Jodler" dafür im Stadion (Ironie AUS)

  • Viele Optionen haben wir ja nicht.
    Den Angriffsdruck sehe ich absolut erforderlich, Wurtz könnte später bei Bedarf nachlegen.
    Leider ist die Info zum Fitnesszustand der Rekonvaleszenten sehr dürftig!
    Was die letzten Verletzungen angeht schon verständlich, aber alles andere, was gerne unter "muskuläre Probleme" subsumiert wird hat den Fan scheinbar nicht zu interessieren. FALSCH!
    Da erwarte ich schon deutlich mehr Transparenz, zumal sich daraus noch nie eine taktische Finesse oder erkennbarer Vorteil gegenüber dem Gegner erkennen liess.
    Das Hinspiel gegen den Letzten war wie so oft gegen bis dahin erfolglose Abstiegskandidaten ohne erkennbares zwingendes Konzept mit einer 1:4 Packung verloren gegangen.
    Eigentlich weiss man bis heute nicht, was da schief gelaufen sein sollte, da es sich ja regelmäßig erfolglos wiederholte.
    Mit der Wucht unserer Spieler und der limitierten Formationwahl kann durchaus ein Vorteil entstehen! Wenn das Team sich intern abstimmt, können Spielzüge besser gestaltet werden als mit Rätselraten über die "Wünsche" des Trainers.
    Zu beachten: der MSV hat sich doppelt mit erfahrenen Spielern verstärkt. Wenn WIR das Spiel aber gestalten, reduziert man automatisch deren Optionen!
    Bin so "revolutionär" und schaue sehr wohl, und schon IMMER auf kommende Paarungen und Tabelle. Dies sind ENTSCHEIDENDE und sehr hilfreiche Infos, die kein Profi übergehen wird! Das unkritische Hinterhertraben hinter REHMs vorgegaukeltes Desinteresse daran (old school), verstehe wer will . Ich kenne niemanden aus dem Profibereich, der heute noch fowas ernst gemeint raushaut.
    Wir / REHM und Team haben was gutzumachen! Aufgrund der immer noch fehlenden Beständigkeit kann aber wieder mal alles passieren!

  • Bist du sicher, dass die Konkurrenz morgen volle Punktzahl einfährt ?!

  • Habe mir die Szene noch mal bestimmt 20x angeschaut. Er ist ja in der Luft als er getroffen wird.
    Genau in diesem Moment ist seine Oberkörper evtl. noch auf der Linie, der Treffpunkt am Ellenbogen aber NICHT! Der lag m.E. außerhalb.
    Die VRs erstellen ja immer Projektionen , danach sage ich - das war außerhalb!
    Noch krasser wird es, wenn man sieht dass 2 Hansa-Spieler dem Schiri KOMPLETT die Sicht auf den entscheidenden Fakt nehmen.

    Und dann wie der Moderator zur Slow-Motion zum Arm sagte "mehr angelegt geht ja nun nicht!" ...."KEINE gute Schiedsrichterleistung!"

    2 großgewachsene Spieler decken das ganze Sichtfeld ab, bzw. so dass NEVER EVER ein verlässlicher Blick möglich ist!

    Es ist und bleibt eine große Sauerei, wissend um die Bedeutung dieses Spiels so mal aus der Hüfte sich ein unerlaubtes Handspiel zu basteln.
    Das ist nicht nur eine Fehlentscheidung, sondern verstößt ohne Absicherung Linienrichter und nach dem Spiel erklärte Entscheidung "warum" gegen FAIRNESS und Sportsgeist.
    Insbesondere aufgrund der Bedeutung und der unterschiedlichsten Fehler sollte auch ein Schiri nachträglich einen OFFIZIELLEN VERWEIS /KARTE erhalten.
    Sonst macht das logischerweise Schule, wenn hier ein Schiri SCHIKSAL spielen will.

    Auch die Summe nicht geahndeter brutaler Fouls gegen uns und spontanen Pfiff wenn ein Rostocker theadralisch schauspielernd zu Boden ging, ergänzt die fehlende Neutralität!
    Sonst macht das logischerweise Schule, wenn hier ein Schiri SCHIKSAL spielen will.
    In Summe war das für mich ein abgedrehter arroganter Schnösel, der seine Aufgabe und Neutralität verraten hat!!

  • Da hast du grundsätzlich in allem recht, Dominik!
    Und interessanterweise beschwert sich REHM diesmal überhaupt nicht. " Der Schiri hat einen Fehler gemacht! Das kann passieren!"

    Auch ich "köpfe" nicht jeden, der einen Fehler macht. Nur habe ich - für mich! - die Situation einfach mal isoliert betrachtet.
    Die Fehlntscheidung des Schiri ist auch nicht verantwortlich, dass wir leichtfertig verschenkten Punkten auch dieses Jahr hinterherlaufen müssen.
    Die Ursachen liegen ausschließlich INNERHALB des Vereins und seiner ungeeigneten Struktur und Entscheidungsfindung.
    Und das wird uns noch weiter begleiten, wenn da kein professionelles perspektivisches Umdenken erfolgt. Ohne Zweifel!

    Ich habe die Elfmeterentscheidung ganz unabhängig davon betrachtet und bewertet. Denn jeder weiss aus der Erfahrung, dass zum Ende der Saison vieles eben nicht mehr so planbar ist wie im Laufe der Saison.
    Die seriöse Basis wird früher gelegt!

    Mich interessiert hier jetzt aber, WIE es zu so einer Fehlentscheidung kommen kann.
    Bereits die erste Frage, die sich ein Schiri stellen muss ist ja " Hab ich die Situation genau gesehen?" Bereits da hätte er sich sagen MÜSSEN : NEIN!
    Der entscheidende "Ort" lag HINTER dem Oberkörper, der in der Situation mit dessen linkem Arm zum Schiri befand. Lankford wurde aber von hinten am ANGELEGTEN rechten Ellenbogen angeschossen.
    Er KANN das überhaupt nicht gesehen haben!

    Und jetzt erlaube ich mir - persönlich - leicht auszurasten und andere Aspekte mit einzubeziehen, die einen ENTSCHEIDUNGSFEHLER wahrscheinlicher machen als einen WAHRNEHMUNGSFEHLER! Denn da sind auch noch 2 Assisten, die nach so massiven Protesten zumindest hätten gefragt werden können. Falls das passiert wäre, und ebenso bewertet worden wäre, ginge es allerdings noch mehr ins Irrationale.

    Habe auch nicht gehört, dass der 25jährige Schiri seine Sichtweise dargestellt, begründet oder sich entschuldigt hätte.
    Als, ich "GÖNNE MIR" aus besagten Aspekten diesen Pfiff in dieser Weise anzugreifen! Der kicker reagiert formal mit einer glatten "5"!

    Aber wie du siehst -und davor hatte ich FRÜH gewarnt- zum Ende der Saison kann man nicht planend seine Ziele retten. Selbst solche Schiri passieren! Hoffe nur, dass wir nicht zuschauen müssen und nachher an dem ein oder anderen Ziel aufgrund eines Punktes oder gar von Toren vorbei schrabben. Aber vielleicht wird ja künftig SPIELPLAN und die TABELLE so wie für jeden ehrlichen Fan , auch für REHM doch mal interessant.

  • Mein Reden!

    Aber was sind das für devote Pappnasen, die an der Seitenlinie besten Blick aufs Geschehen haben?!
    Der Schiri war ja extrem ambitioniert..... sieht das Handspiel, obwohl es aus seiner Sicht HINTER Lankfort passiert.
    Wie kann er SOFORT unter welchem Aspekt zu dieser jeder Logik widersprechenden Entscheidung kommen?!?

    Solche "Entscheidungen" lassen ja fast nur den VORSATZ zu.
    Denke der gerade mal 12 Spiele gepfiffene 25-Jährige hat jetzt ein Riesen-Problem.

    Man kann NUR pfeifen, was man auch gesehen hat! Oder der Hansel an der Seitenlinie wollte sich was dazu verdienen!
    So hart es klingt, das ist bei dieser klaren Situation das einzig nachvollziehbare. Oder hat einer vom Schiri dazu was erhellendes gehört?

  • Der Schiri ROBIN BRAUN hat im kicker die NOTE 5 bekommen!
    Zu recht!

    Den will ich nie mehr bei einem Spiel von uns sehen!

Inhalte des Mitglieds Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1384
>
disconnected SVWW Fanchat Mitglieder Online 2
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz