Zuordnungen der Art des Fanseins: : Dauerkarteninhaber Fanclubloser Fan Supremus Dilectio Mitglied Vereinsmitglied Einfacher Fussballfan Vereins-Supporter Usergruppe 13

Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • 98% von mir ! Den Punktabzug gibt es für das "Durchzählen der verbliebenen Fans", weil ich mir nicht sicher bin ob das dann tatsächlich auch gemacht würde.

  • Ich glaube das wird das bisher schwerste Spiel der Saison. Eine Prognose wage ich nicht. Wenn wir nicht wieder anfangen zu punkten haben wir ganz schnell Anschluß nach unten. Aber der Hinweis Kolke bei seiner Strafraumschwäche zu knacken könnte wertvoll sein.

    Mal sehen ob einige Kogge-Fans es wieder schaffen sich ins Stadion einzuschleichen.

  • Robert Andrich bei Union Berlin hatte gestern Abend wieder einmal einen seiner mannschaftsdienlichen Aussetzer im Berliner Derby gegen Hertha. Ich schätze er darf dafür eine Zeit lang einen Tribünensitz warmhalten.

  • Saison 2020/2021 - 3.LigaDatum01.12.2020 18:56
    Foren-Beitrag von EinFan im Thema Saison 2020/2021 - 3.Liga

    Und das macht sich dann wieder in der Wahrnehmung des Vereins und der Anzahl der Fans und Zuschauer bemerkbar. Ich weis gar nicht wie oft ich schon müde belächelt wurde, das ich zum SVWW gehe. Viele, auch Bekannte die ich mal zum Stadionbesuch animiert hatte, sagen, das sie sich das nicht mehr antun. Da kommen dann Aussagen wie " die verlieren nur" oder "bei dem Schrott den die spielen ,,,". "Anerkennung" bekommt man eher nur von Leuten von außerhalb. Aber auch nur in der Form, das die registriert haben das es den Verein in der 3. oder 2. Liga gibt/gab.

    Ich frage mich seit längerem auch folgendes : Warum spielen wir seit Jahren nur "hoch und weit". Egal welche Spieler, egal welcher Trainer. Woher kommt diese "Vereinsphilosophie"? Bezeichnenderweise war in diesem Zeitraum der SD immer der selbe. Liegt es vielleicht an der von H.BERG beschriebenen "Bedienung aus der Resterampe", die kein anderes Spiel zuläßt. Das Ergebnis sind dann die ausbleibenden Zuschauer , weil sie den gebotenen Fußball unattraktiv finden.

  • Saison 2020/2021 - 3.LigaDatum01.12.2020 16:25
    Foren-Beitrag von EinFan im Thema Saison 2020/2021 - 3.Liga

    Ich habe bewußt erst einmal nur den Blick bis zum Jahresende im Auge behalten. Für mich wäre das bei dem Restprogramm dann eine Tendenz. Zu den 60ern geht es glaube ich vor dem Pokal auch noch. Reißen wir nichts gegen Hansa und 60 verlieren wir den Anschluß nach oben, punkten wir nicht gegen Lübeck und den MSV verlieren wir Boden nach unten und landen schlimmstenfalls schon dort. Weiter mag ich momentan noch gar nicht denken. Wahrscheinlich läuft es wieder darauf hinaus, das wir zum Aufbaugegner für den seit x Wochen sieglosen MSV werden. Tradition darin haben wir ja.

    Letztes Jahr haben sie versucht mit regionalligatauglichen Spielern die 2. Liga zu meistern. Diese Saison muß das selbe Prinzip nur für die 3. Liga reichen. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man das ja schon als Verbesserung ansehen.

    Ob unsere Youngster , besonders Malone und Hollerbach bleiben falls sie Erfolg haben, habe ich mich auch schon gefragt. Augsburg wollte dann Malone bestimmt zurück. Hollerbach hat glaube ich Vertrag. Aber meistens kommen dann für die jungen Spieler dann entsprechende Angebote aus den höherklassigen Vereinen. Bei unserem Mainzer Neuzugang könnte es ja so ähnlich sein wie bei Malone. Für die 1. Liga oder Mannschaft reicht es (noch) nicht ganz, aber bei ihren Vereinen geblieben , gäbe es nur die Option Regionalliga in der 2. Mannschaft. So lange er aber nicht spielt kann er sein Können auch nicht zeigen und es bleibt Spekulation. Da müssen wir uns dann wieder auf das Urteil des Trainers verlassen. Irgendwann müssen sie dann in der Not ran und wenn es schief geht war es das dann für sie, wie H.Berg es treffend beschreibt.

  • Saison 2020/2021 - 3.LigaDatum01.12.2020 12:06
    Foren-Beitrag von EinFan im Thema Saison 2020/2021 - 3.Liga

    Ich glaube die Saison wird noch Einiges an Überraschungen bereithalten. Da bezwingen gestern Abend die "biederen" Meppener den FCI, der mit Chance auf Tabellenführung zum Tabellenletzten anreist. Ich sehe eine gewisse Parallele zu unserem Saisonauftakt gegen Verl, nach dem die Mannschaft auf viel Kritik für ihr Auftreten gegen den Aufsteiger einstecken mußte, und der danach und immer noch eine solide Performance abliefert.
    Der FCI hat uns klar dominiert, die Meppener haben bei uns einen beherzte Vorstellung abgeliefert, die auch anders herum hätte ausgehen können. Zuvor hatte der FCI die kleinen Bayern zerlegt, die uns ebenfalls ziemlich vorgeführt hatten.

    Ich bin mir nicht sicher ob man damit zu viel für den SVWW hinein interpretieren kann. Sind wir schlechter wie der momentane Tabellen- und Punktestand aussagt ? Bedeuted es einfach nur, das die Liga extrem ausgeglichen ist und für den SVWW noch ALLES, d. h. auch nach unten möglich ist ? Die nächsten Spiele sind gegen Hansa und dann gegen die unter uns stehenden Duisburg und Lübeck . Gehen die in die Hose werden wir wahrscheinlich unten anklopfen, umgekehrt dann oben.
    Auch die Serie von Aufsteiger Lübeck, 2 Punkte nach 7 Spieltagen, jetzt 14 nach 12, darunter ein klares 3:0 gegen die kleinen Bayern, die uns ebenfalls ........ (siehe oben), finde ich beeindruckend. Nach den letzten beiden Spielen des SVWW mache ich mir Sorgen, wo wir am Jahresende stehen werden.

  • Ein Deja vu

    https://www.kicker.de/4278417/analyse/sv...gg-unterhaching

    Glaube mich zu erinnern , das uns die Hachinger Mannschaft spielerisch damals ähnlich vorgeführt hat. allerdings sind wir am Ende der Saison auch aufgestiegen. hoffnung darauf gibt mir das derzeitige Gebolze aber nicht.

    Ich will bei Weitem nichts schönreden. Die Saison könnte noch sehr interessant werden. Der derzeitge Tabellenführer geht mit einem Punkt weniger aus der englischen Woche wie der SVWW.

  • Nachdem ich nach Meppen mit der Kritik an der Mannschaft zumindest teilweise nicht einverstanden war, bin ich von der heutigen Vorstellung regelrecht geschockt. Man geht bei einem Team, das 7 Wochen nicht mehr gewonnen hat nach 2 Minuten in Führung und bringt dann nur noch so ein trostloses Gekicke zustande. Man lädt den Gegner regelrecht zum Spielen ein. Da gab es keinen einzigen vernünftigen Spielzug, alles blind und auf Zufall aufgebaut und die nach vorne gedroschenen Bälle sind für die Mitspieler praktisch nicht verwertbar. Mir fehlen die Worte.

  • Es war eigentlich vorhersehbar, Durch die ständigen Ballverluste und Fehlpässe vor die Füße des Gegners rollt Welle auf Welle auf unser Tor und dann klingelt es halt irgendwann.

  • vor lauter Mitleid müßte man eigentlich Ecke für Haching geben. Ich fürchte unser Dusel ist füt heute langsam aufgebraucht

  • Wenn man das spielen einstellt muß man sich nicht wundern, das man den Ausgleich bekommt. Nach starkem Beginn vollkommen überflüssig.

  • Tja, mit der fehlenden ATTRAKTIVITÄT , das zieht sich ja durch alle Bereiche des Vereins.
    Auch der WK Artikel mit der euphorischen Aussage von SCHÄFER hat mich stutzig gemacht. Er beschreibt darin eine RICHTIG GROSSE VISION in Wiesbaden!
    Aber LEIDER redet er dabei NICHT von DER VISION mit dem SVWW, sondern die Konzert- und Entertainment Szenerie mit "großen" EREIGNISSEN wie Lionel Richie u.ä..
    D A D U R C H würde gezeigt werden, dass der SVWW " in Wiesbaden angekommen ist"

    Bin so ein wenig sprachlos, wie die Schwerpunkte eines GF Sport sich da verschieben!

    [/quote]

    Schwerpunkt sind die häppchenessenden, sekttrinkenden und sich selbst feiernden ( sogenannten) Fans, die auch anderen "coolen" Events nicht abgeneigt sind . Da steht nicht der Fußball sondern das gesehen werden im Vordergrund.

    Zum Spiel : Bei selbstbewußtem Auftreten und Abrufen unserer Stärken , auch wenn letzteres vielleicht nicht schön anzusehen ist, steht einem 3er eigentlich nichts im Wege. Bin gespannt ob Aigner dabei ist. Er wird immer als "kurz davor" angekündigt und dann hat es "noch nicht ganz" gereicht.
    Das noch suggestiert für mich , das sein Einsatz kurz bevor steht, aber man kann den Begriff ja auch unendlich dehnen. Im Zuge unserer ganzen Abgänge wurde seine Vertragsverlängerung ja als Erleichterung gefeiert. Bin gespannt was nach seiner Rückkehr dann mit den Youngstern passiert. Natürlich würde das unserer Flexibilität und auch den Impulsen die von der Bank kommen können einen enormen Aufschub geben.

  • Bei Bayern II war das am Mittwoch gegen Ingolstadt wohl so, das aufgrund der Personalsituation bei Bayern I etliche Spieler der 2. Mannschaft in der Champions-League gegen Salzburg auf dem Feld oder der Bank waren. Vielleicht lag die Niederlage auch ein bißchen daran.

    Die Chance das uns der BR mit dem Spiel am Samstag beglückt ist wohl eher gering, da zeitgleich das Münchner Derby 60 gegen Türkücü stattfindet.

    Und leider muß ich sagen : wir müssen das spielen was wir können, und das bedeuted sich auf die Power oder Individualleistungen von Korte,Malone, Tietz und Hollerbach zu verlassen, weil, wie von Schiri angesprochen, der kreative und paßsichere Mittelfeldspieler fehlt. Das sich das über Nacht oder in ein paar Trainigseinheiten ändert, habe ich z. Zt. wenig Hoffnung.

    Das ist lediglich meine Erklärung und Sichtweise und möchte daher nicht in das Lager der Fans abgeschoben werden, die sich mit dem gebotenen Fußball abspeisen lassen.

  • Der Fehler wird von vielen Fans einschließlich mir selbst und wohl auch von Spielern und Trainern gemacht. Kommt der Tabellenletzte erwarten wir das er weggeputzt wird. Es schleicht sich ins Unterbewußtsein ein und führt zu hoher Erwartungshaltung und Motivations- und Leistungsabstrichen. Es wird vergessen, das der Tabellenletzte da nicht bleiben will und Kratzen und Beißen wird um da wegzukommen. Und dann entstehen solche Spiele wie gestern Abend. Bayern würgt sich ja gerade gegen die Limonadentrinker aus Salzburg auch einen ab. Ich bin auch heilfroh, das sie die 3 Punkte geholt haben und stimme Schiri in seiner Einschätzung sowohl bei dem "Elfmeter" vor unserer Führung als auch bei einem möglich gewesenen umgekehrten Ergebnis zu. Natürlich wäre mir auch ein besseres Spiel unsererer Mannschaft lieber gewesen, aber die Freude und Erleichterung über den Sieg überwiegt.
    Im Übrigen hat mir gestern Abend Niemeyer in seiner offensiveren Rolle gut gefallen. Ob das auch gegen offensiv aktivere und stärkere Gegner
    funktioniert kann ich nicht beurteilen.

  • Die zwingerenden Chancen hatte eigentlich Meppen, wenn ich mal außer Acht lasse das Gutöhrl kurz vor Schluß bzw. Tietz/Schwede in der Nachspielzeit den Sack hätte zumachen müssen. Übermorgen fragt keiner mehr wie die 3 Punkte aufs Konto kamen.

  • Zwischendurch ist unser Kombinationsspiel ja mal vorhanden, aber sie laufen sich zu oft fest oder spielen den Fehlpaß. Aus den abgefangenen Meppener Querpässen hätte man mehr Kapital schlagen müssen. So bleibt Meppen bei den Kontern gefährlich.

  • Kann mir sehr gut vorstellen, dass dieser Abgang mittels entsprechender Zugabe an Euro sich für den Verein finanziell gelohnt hätte. Dafür ein Patient oder ein nicht zu gebrauchender Neuzugang weniger und die Rechnung wäre aufgegangen.
    Eine derartige vorausschauende Sichtweise ist jedoch bei den derzeitigen Verantwortlichen offensichtlich nicht vorhanden.
    Schäffler ist bestimmt nicht nur wegen der 2. Liga nach Nürnberg gewechselt zumal er sich in Wiesbaden nach eigenen Angaben sehr wohl gefühlt hat.

    [/quote]

    Gute Kaufleute würden so denken !

  • Krasser könnte der Gegensatz nicht sein. Samstag beim Tabellenersten und morgen gegen den Letzten, wenn auch durch 3 Spiele weniger nicht ganz so aussagekräftig. 6 Punkte aus 8 Spielen sind zwar keine besonders gute Visitenkarte , aber wer von uns hätte prophezeit, das Lübeck nach 7 Spielen mit 2 Punkten heute 14 auf dem Konto hat. Keine Frage, es muß unser Anspruch sein die 3 Punkte einzufahren und dementsprechend aufzutreten. Alles andere wäre sich selbst zu schwächen. Spiele gegen den Letzten waren noch nie unsere Spezialität. Warten wir es ab.

  • Den Einschätzungen zu Kuhn kann ich vollkommen zustimmen. Besonders seine Zeit mit Diawusie auf der rechten Seite, ich glaube das war aber noch die Saison vor dem Aufstieg, habe ich noch bestens in Erinnerung. Auch ein Thomas Müller hatte mal ein Tief. Möchte ihn daher nur ungern voreilig abschreiben und evtl. sogar den Verein wechseln und dann wieder aufblühen sehen. Sollte Mockenhaupt wieder RV spielen muß Medic wieder in die IV zurück. Die Variante mit ihm im DM gefällt mir auch sehr gut. Leis hat mich da zuletzt nicht immer überzeugt. Ein bißchen dreht sich das Aufstellungsproblem rechts im Kreis, solange auf dieser Seite die Verletzungsmisere besteht.

  • Das Kuhn von seiner Bestform entfernt und Gutöhrl nicht erste Wahl ist ist offensichtlich, aber auch der Situation auf der rechten Seite mit den Verletzungen von Mrowca und Aigner geschuldet. Auch sollte Corona nicht für die heutige Startaufstellung herhalten. Wegen dem Spiel am Dienstag wollte Rehm vielleicht auch rotieren. Ich habe nebenbei nur darauf hingewiesen, das das Spiel, so wie die Meppener Spiele davor, evtl. abgesagt werden muss, aber darauf kann sich Rehm nicht verlassen.

Inhalte des Mitglieds EinFan
Redet gerne über Wehen Fan
Beiträge: 508
Seite 1 von 24 « Seite 1 2 3 4 5 6 24 Seite »
>
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: koendc
Besucherzähler
Heute waren 19 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 245 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 504 Themen und 3590 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
19Dominik26, Jinzuya


disconnected SVWW Fanchat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz