Zuordnungen der Art des Fanseins: : Dauerkarteninhaber Fanclubloser Fan Supremus Dilectio Mitglied Vereinsmitglied Einfacher Fussballfan Vereins-Supporter Usergruppe 13

Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#1 von 19Dominik26 , 23.08.2020 01:01

Guten Morgen miteinander,

habe mir gerade diese Grafik des SV Wehen Wiesbaden angesehen:

https://svww.de/das-w-vereint

Die 4 Kernfelder gefallen mir ausgesprochen gut.
Das Kernbild der Information trifft meinen Nerv der Zeit.
Gesellschaft, Sport, Wirtschaft und Standort sind zentrale Themen eines jenen Vereins.
Innerhalb der Gesellschaft die Verantwortung zu tragen, für eine Region.
Das ist vom Ansatz her gut, wird aber eher mäßig umgesetzt meiner Meinung nach.
Das Gesellschaftliche ist zwar sehr familiär, aber irgendwie so unausgesprochen, wenn ich sehe, wie leer die BA ist.
Wirtschaft ist wichtig, um authentisch und glaubwürdig in der Marke zu bleiben.
Nur wer Authenzität in der Vermittlung zwischen Geschäft und Business lebt, kann erfolgreich werden.
Die Brücke zwischen Sponsoring und Vermietung der Logen im Stadion ist ein wesentlicher Erfolgsbestandteil der Marke.
Den Gedanken Sport zu verfolgen, ist sicher nicht falsch im Profiverein.
Der Standort, nun gut. WIESBADEN ist der Standort und wie der Mit der Marke SVWW funktioniert, merkt man ja.
An und für sich sind die Gedanken und Grundsätze gut, nur finde ich vieles noch unausgereift..
Das wirkt wie ein Anfang einer Geschichte, wo das wichtigste noch irgendwo in der Warteschleife wartet.
Das war wohl noch nich alles, aber es lässt auf sich Warten.
Ich denke, grundsätzlich sind diese Ansätze sehr verständlich formuliert. Aber für den gemeinen Fan fehlt eine Kernessenz.
WARUM soll er den Fussballstandort WIESBADEN feeden? Wieso muss man die Marke Wehen Wiesbaden unterstützen.
Ja, wegen der Dualität. Wegen den 2 Ws. Aber mir erschließt sich noch nicht so ganz die Syntax daraus,weswegen das Stadion auch immer so leer wirkt...

Mfg
Dominik


Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de


 
19Dominik26
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 966
Registriert am: 30.05.2018


RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#2 von Dustin , 07.10.2020 21:30

Jetzt wirkt sich das fehlende Erreichen von Zuschauern in noch kurioserer, blamabler Weise gegen den SVWW und die Führung aus:

Der kicker berichtet:

DFB prüft Wehen Wiesbadens Ticketvergabe !

Möglich wurde dies für die Anhänger des FCK aus der Region, weil nicht alle Tickets von Mitgliedern und Dauerkarteninhabern des SV Wehen Wiesbaden abgerufen wurden und die Karten im Anschluss im freien Verkauf verfügbar waren. Zwar war die Abgabe in bestimmte Regionen durch eine Postleitzahl-Sperre beschränkt, doch für zahlreiche Fans war dies offensichtlich kein Hindernis. Das Vorgehen des Klubs aus der hessischen Landeshauptstadt wird nun vom DFB überprüft.

"Der SV Wehen Wiesbaden ist im Auftrag des Kontrollausschusses angeschrieben und um eine Stellungnahme bis nächsten Dienstag gebeten worden. Hierbei geht es um die Frage, ob der Klub beim Spiel gegen Kaiserslautern gegen die bestehende Vorgabe, dass aktuell keine Ticketkontingente für Gästeklubs und deren Fans zugelassen sind, verstoßen wurde", erklärte der Verband auf eine Nachfrage des kicker.

Das ist leider schon GEWOHNHEIT beim SVWW! ......Ist doch egal, was für Fans da sitzen! Hauptsache KOHLE!

Im Pokal hat unser damaliger GF (ohne dass es vom Verband Auflagen gab) die KOHLE riechend im POKAL -auch gegen den FCK- deren FCK-Fans einem im SVWW Fanblock fast auf den Schoss gesetzt!
Das war heftig! Das Spiel am Montag erinnerte mich stark daran!

WIR GEMEINSAM war wohl das Motto von GK! Und prustete noch, dass man nicht auf die Einnahmen verzichten wolle.
Soviel zur Wertschätzung der eigenen Fans!
Hatte das schon im Vorfeld nach der "Absage" der ULTRAS geahnt! Man kennt ja den Verein mittlerweile.....

Warum sammelt der SVWW immer wieder so leichtfertig dislikes?!?

Man riskiert sogar in der Nation zur Lachnummer zu werden!


H..BERG hat sich bedankt!
Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018

zuletzt bearbeitet 07.10.2020 | Top

RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#3 von H..BERG , 08.10.2020 10:19

Zitat von Dustin im Beitrag #2
Jetzt wirkt sich das fehlende Erreichen von Zuschauern in noch kurioserer, blamabler Weise gegen den SVWW und die Führung aus:

Der kicker berichtet:

DFB prüft Wehen Wiesbadens Ticketvergabe !

Möglich wurde dies für die Anhänger des FCK aus der Region, weil nicht alle Tickets von Mitgliedern und Dauerkarteninhabern des SV Wehen Wiesbaden abgerufen wurden und die Karten im Anschluss im freien Verkauf verfügbar waren. Zwar war die Abgabe in bestimmte Regionen durch eine Postleitzahl-Sperre beschränkt, doch für zahlreiche Fans war dies offensichtlich kein Hindernis. Das Vorgehen des Klubs aus der hessischen Landeshauptstadt wird nun vom DFB überprüft.

"Der SV Wehen Wiesbaden ist im Auftrag des Kontrollausschusses angeschrieben und um eine Stellungnahme bis nächsten Dienstag gebeten worden. Hierbei geht es um die Frage, ob der Klub beim Spiel gegen Kaiserslautern gegen die bestehende Vorgabe, dass aktuell keine Ticketkontingente für Gästeklubs und deren Fans zugelassen sind, verstoßen wurde", erklärte der Verband auf eine Nachfrage des kicker.

Das ist leider schon GEWOHNHEIT beim SVWW! ......Ist doch egal, was für Fans da sitzen! Hauptsache KOHLE!

Im Pokal hat unser damaliger GF (ohne dass es vom Verband Auflagen gab) die KOHLE riechend im POKAL -auch gegen den FCK- deren FCK-Fans einem im SVWW Fanblock fast auf den Schoss gesetzt!
Das war heftig! Das Spiel am Montag erinnerte mich stark daran!

WIR GEMEINSAM war wohl das Motto von GK! Und prustete noch, dass man nicht auf die Einnahmen verzichten wolle.
Soviel zur Wertschätzung der eigenen Fans!
Hatte das schon im Vorfeld nach der "Absage" der ULTRAS geahnt! Man kennt ja den Verein mittlerweile.....

Warum sammelt der SVWW immer wieder so leichtfertig dislikes?!?

Man riskiert sogar in der Nation zur Lachnummer zu werden!



Warum, ganz einfach: Dilettanten als Verantwortliche in jeglicher führender Position.
Nachweise hast du selbst doch in der Vergangenheit für jeden Laien hinreichend begründet ausreichend erbracht.
Man riskiert nicht nur zur Lachnummer zu werden, sondern sind dies bereits. Hör dich mal in deinem erweiterten Umfeld "Fußball" um oder hast du Zweifel an deren Aussagen?
Ich hoffe nur, dass es für uns Anhänger wenigstens kein sportliches Fiasko in naher Zukunft gibt, sonst sind wir in diesem Bereich "erledigt" und können uns nur noch aus der Vergangenheit und den auch vorhandenen schönen Momenten aus sportlicher Sicht unterhalten.
Wie sagte unser Admin, Brust raus und beten. Was anderes hilft uns leider nicht.😢


H..BERG  
H..BERG
Mag Wehen Gerne Fan
Beiträge: 322
Registriert am: 17.08.2020


RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#4 von Dustin , 08.10.2020 11:42

Hab mir wirklich die Seele aus dem Leib geschrieben und das Angebot an jeden Interessierten gemacht, dies gedanklich nachzuvollziehen.
Aber was nützt es?!
Der Verein wird weiterhin wie gewohnt mit 1 Stimme, nämlich der eines Markus Hankammer sprechen! BASTA!
Dieser wird alle entscheidenden Aspekte in dieser Monokultur weiterhin primär betriebswirtschaftlich durchdenken und entsprechend fussballfern vorgeben, was zu tun und zu lassen ist!
Das Zurückholen von in früheren Jahren von MH investierten Geldern gehört auch dazu!

Und sein Gefolge weiss um die wirtschaftliche Abhängigkeit von ihm und pariert!

SOLANGE diese Struktur breiteres Know How und Entscheidungsgrundlage nicht zulässt, geht halt nicht mehr als "Brot und Spiele"!
Aber selbst Cäsar war die RESONANZ des Volkes WICHTIG!
Das unterscheidet die beiden deutlich.
Aber das Daumen hoch / Daumen runter von MH bekommt jeder Fussballinteressierte mit.

IDENTIFIKATION mit dem SVWW schafft man so nicht!
Der Fan ist auch nicht blöd!


Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018


RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#5 von H..BERG , 08.10.2020 13:02

Zitat von Dustin im Beitrag #4
Hab mir wirklich die Seele aus dem Leib geschrieben und das Angebot an jeden Interessierten gemacht, dies gedanklich nachzuvollziehen.
Aber was nützt es?!
Der Verein wird weiterhin wie gewohnt mit 1 Stimme, nämlich der eines Markus Hankammer sprechen! BASTA!
Dieser wird alle entscheidenden Aspekte in dieser Monokultur weiterhin primär betriebswirtschaftlich durchdenken und entsprechend fussballfern vorgeben, was zu tun und zu lassen ist!
Das Zurückholen von in früheren Jahren von MH investierten Geldern gehört auch dazu!

Und sein Gefolge weiss um die wirtschaftliche Abhängigkeit von ihm und pariert!

SOLANGE diese Struktur breiteres Know How und Entscheidungsgrundlage nicht zulässt, geht halt nicht mehr als "Brot und Spiele"!
Aber selbst Cäsar war die RESONANZ des Volkes WICHTIG!
Das unterscheidet die beiden deutlich.
Aber das Daumen hoch / Daumen runter von MH bekommt jeder Fussballinteressierte mit.

IDENTIFIKATION mit dem SVWW schafft man so nicht!
Der Fan ist auch nicht blöd!





und genau deshalb ist unser Stadion fast leer und die Zuschauerzahlen werden, wenn sich nichts ändert, wovon ich derzeit ausgehe, weiterhin noch nach unten gehen.
😒😢🤷‍♂️🤔


H..BERG  
H..BERG
Mag Wehen Gerne Fan
Beiträge: 322
Registriert am: 17.08.2020


RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#6 von EinFan , 08.10.2020 13:55

Es wundert mich nicht, das der DFB wegen der Ticketvergabe gegen Kaiserslautern ermittelt. Das Verhalten einiger FCK Fans war auch im Bezug auf die Corona-Auflagen ( mag man zu Corona stehen wie man will und bitte nicht noch eine Diskussion darüber) grenzwertig und dem weiteren Erlauben von Zuschauern nicht förderlich. Ich denke hier hauptsächlich an die Schreierei ( Virenschleuder) und das Aufspringen nach dem Ausgleich und zur Bande laufen. Und diese Fans waren nicht, wie der WK heute beschwichtigend beschreibt, FCK-Fans aus dem hiesigen Umland sondern dialektmäßig eindeutig Kaiserslautern und Umgebung zuzuordnen. Jetzt kann man natürlich sagen, das sind Emotionen die zum Fußball gehören, die aber in der momentanen Zeit nichts verloren haben. Wenn sich einige wenige nicht unter Kontrolle haben oder es ihnen sch...egal ist, werden demnächst wieder alle leiden müssen.

Bei der Einlaßkontrolle mußte ich meinen Namen nennen und der wurde mit dem Ticket verglichen, der vor mir wurde sogar um seinen Ausweis gebeten.
In diesem Moment war ich mir eigentlich sicher vom Kaiserslauterner Pö..l verschont zu bleiben sondern saß mitten drin und werde mir das gegen Waldhof, den die sind ja eher noch schlimmer, ersparen.

Ich glaube auch nicht, das es wie Dustin schreibt, nur um die Kohle ging, sondern tendiere da eher zu H.BERG in Richtung Diletantismus, Unfähigkeit bzw. Gleichgültigkeit gegenüber der gestellten Aufgabe.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion


EinFan  
EinFan
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 911
Registriert am: 06.09.2018

zuletzt bearbeitet 08.10.2020 | Top

RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#7 von 19Dominik26 , 08.10.2020 14:37

Dem Verein war es scheinbar egal, und wollte gut Geld machen, und die Zuschauerzahl schön reden.
Damit wenigstens die Zahl nicht so trist aussieht. Dann geht man halt solche Wege.


Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de


 
19Dominik26
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 966
Registriert am: 30.05.2018


RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#8 von 19Dominik26 , 08.10.2020 14:39

Zitat von H..BERG im Beitrag #5
Zitat von Dustin im Beitrag #4
Hab mir wirklich die Seele aus dem Leib geschrieben und das Angebot an jeden Interessierten gemacht, dies gedanklich nachzuvollziehen.
Aber was nützt es?!
Der Verein wird weiterhin wie gewohnt mit 1 Stimme, nämlich der eines Markus Hankammer sprechen! BASTA!
Dieser wird alle entscheidenden Aspekte in dieser Monokultur weiterhin primär betriebswirtschaftlich durchdenken und entsprechend fussballfern vorgeben, was zu tun und zu lassen ist!
Das Zurückholen von in früheren Jahren von MH investierten Geldern gehört auch dazu!

Und sein Gefolge weiss um die wirtschaftliche Abhängigkeit von ihm und pariert!

SOLANGE diese Struktur breiteres Know How und Entscheidungsgrundlage nicht zulässt, geht halt nicht mehr als "Brot und Spiele"!
Aber selbst Cäsar war die RESONANZ des Volkes WICHTIG!
Das unterscheidet die beiden deutlich.
Aber das Daumen hoch / Daumen runter von MH bekommt jeder Fussballinteressierte mit.

IDENTIFIKATION mit dem SVWW schafft man so nicht!
Der Fan ist auch nicht blöd!





und genau deshalb ist unser Stadion fast leer und die Zuschauerzahlen werden, wenn sich nichts ändert, wovon ich derzeit ausgehe, weiterhin noch nach unten gehen.
😒😢🤷‍♂️🤔




Genau aus diesem Grund gehe ich auch nicht mehr in die BRITA-Arena.
Es macht mich traurig, dass der SVWW es nicht nötig hat, sich anständig um die Probleme zu kümmern.
Stattdessen leitet man sie weiter ab und redet sich die Situation schön.
Das kann ich mit meiner Philosophie nicht vereinbaren. Ich verfolge das Geschehen natürlich weiterhin, aber mein Ernsthaftigkeit an dem Thema lässt zu Wünschen übrig.


Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de


 
19Dominik26
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 966
Registriert am: 30.05.2018


RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#9 von EinFan , 08.10.2020 15:05

Zitat von 19Dominik26 im Beitrag #7
Dem Verein war es scheinbar egal, und wollte gut Geld machen, und die Zuschauerzahl schön reden.
Damit wenigstens die Zahl nicht so trist aussieht. Dann geht man halt solche Wege.


Man hätte sicherlich mehr Tickets in Wiesbaden und Taunusstein absetzen können, wenn es den Dauerkartenbesitzern möglich gewesen wäre 1-2 Tickets zusätzlich zu ordern. Ich gehe einfach mal davon aus, das die Dauerkartenbesitzer die Kerngruppe der Fans bilden und am ehesten noch 1-2 Bekannte oder Familienmitglieder mitbringen würden. Die "freien Käufer", die ohnehin nicht so zahlreich ins Stadion strömen bleiben in der momentanen Situation und bei den Auflagen dann doch eher zu Hause.

Aber Corona macht ja auch lernfähig, wie man an vielen Beispielen sieht.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion


H..BERG findet das Top
EinFan  
EinFan
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 911
Registriert am: 06.09.2018


RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#10 von Dustin , 08.10.2020 15:53

@EinFan
Ich glaube auch nicht, das es wie Dustin schreibt, nur um die Kohle ging, sondern tendiere da eher zu H.BERG in Richtung Diletantismus, Unfähigkeit bzw. Gleichgültigkeit gegenüber der gestellten Aufgabe.

Da hast du natürlich recht. Naivität und Gleichgültigkeit sind ja insgesamt ausreichend vorhanden. Da kommt alles zusammen!

Aber die KOHLE ist nun mal GRUNDSÄTZLIUCH der nahezu alles treibende Faktor unseres Präsi. MH
und beinhaltet KEINEN besonderen Respekt vor den eigenen FANs!

Ich könnte ein Buch darüber schreiben! Solche Dinge über Jahre hinweg vergesse ich gewiss NICHT!


Dustin  
Dustin
Kennt den Verein Fan
Beiträge: 1.593
Registriert am: 11.06.2018


RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#11 von 19Dominik26 , 08.10.2020 17:37

Hehe wie Dustin in dem Beitrag schreibt. Liest sich lustig.
Das Buch würde bestimmt SPIEGEL Bestseller. Buchtitel: DUSTINS verspielte Welt mit dem SV WW!!


Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de


 
19Dominik26
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 966
Registriert am: 30.05.2018


RE: Das Selbstverständnis des SV Wehen Wiesbaden

#12 von 19Dominik26 , 08.10.2020 17:40

Ich glaube das BUCH V. Dustin wäre sehr authentisch , lustig und erklärbar geschrieben.
Und ein AUFWACHPROZESS für alle SVWW-Fans.


Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de


 
19Dominik26
Ist andauernd im Stadion Fan
Beiträge: 966
Registriert am: 30.05.2018


   

Pokalfinale im Netz!!
Wehen-Telegramm Hausarbeiten

https://files.homepagemodules.de/b798530/a_140_7c71b2be.png
disconnected SVWW Fanchat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz