headerimg
Zuordnungen der Art des Fanseins: : Dauerkarteninhaber Fanclubloser Fan Supremus Dilectio Mitglied Vereinsmitglied Einfacher Fussballfan Vereins-Supporter Usergruppe 13
#1

32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 16.06.2020 11:08
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 856 Beiträge

Es ist alles gesagt , alles realisiert , was zu tun ist!
Heute gibt es das ultimativ wichtige Spiel um den Klassenerhalt noch möglich zu machen!
Der 1.FCN hängt im Keller! Jens Keller hat auch in Nürnberg den Absturz nicht verhindern können.
WIR haben in Kiel gewonnen.
NUTZEN wir den FLOW!

Das Spiel wird ultra intensiv! Der mental stärkere und clevere wird gewinnen!
Wenn aber so stark im Angriff bereits gepresst wird, wie bei Aigner , Lorch und Kyereh auf jeden (!!!) scheinbar unerreichbaren Ball gegangen wird, und damit die ZWEIKÄMPFE GEWONNEN WERDEN, werden wir es packen können!
Die 2.Saison hintereinander liegt DIREKT vor uns!

Ein SIEG IST PFLICHT!

Ihr könnt es! Also MACHT ES!
Ich hoffe, es wird UNSER SPIEL!


zuletzt bearbeitet 16.06.2020 11:35 | nach oben springen

#2

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 16.06.2020 19:25
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 856 Beiträge

Die Abwehr mit RÖTTGER und MOCKE ist ultralahm und JEDE Aktion vom FC überfordert diese Luschenabwehr.
Alle Bälle nach aussen werden erst registriert wenn deren Flanke an 2-3 Spieler im Strafraum vorbei segelt.

Nach vorne durchaus gut,.Aber warum ein DITTGEN nicht von Beginn an spielt, bleibt REHMS Geheimnis.
Mit ihm waren wir wesentlich gefährlicher als Scorer!
Noch ist alles drin, aber nicht so behäbig hinten. Irrsinnig leicht ermöglichte Tore.
Hoffen wir mal, dass etwas Aussergewöhnliches passiert.
Allein mir fehlt nach diesen Horrorserien der Glaube.

Dieser Spielstationen wäre absolut vermeidbar gewesen!

KONZEPT REHM für'n Arsch!


nach oben springen

#3

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 16.06.2020 19:42
von EinFan • Mag Wehen Gerne Fan | 378 Beiträge

Was ist da los? Ich kann das Spiel (zum Glück) nur nebenher über den Kicker verfolgen. Sind wir wieder mal der Aufbaugegner.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion
nach oben springen

#4

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 16.06.2020 19:47
von Playmaker10 • Ausprobiererender Fan | 25 Beiträge

Der Lindner hält auch keinen Ball. Wieso kommt der beim Eckball nie mal raus. Wenn der KSC Morgen gewinnt, dann war es das.


nach oben springen

#5

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 16.06.2020 20:39
von Hecki • Mag Wehen Gerne Fan | 305 Beiträge

Abstieg besiegelt!

Kein Charakter diese Mannschaft!!!

Was für ein Haufen, sich so abschlachten zulassen...................

So habt ihr es nicht anders verdient........!

Kein Charakter, keine Mentalität....


nach oben springen

#6

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 16.06.2020 20:41
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 856 Beiträge

Möchte diesen TRAINER REHM und seinen Dilletantus HOCK nicht mehr sehen.
Gratulation HANKAMMER: Die $-Augen haben Geld gespart - mit dieser Personalpolitik ist aber kein Blumentopf zu gewinnen.

Letzte und auch nur theoretische Chance: KSC vergeigt morgen und die letzten 2 und der VfL auch.
Und das unter der mittlerweile utopischen Voraussetzung, dass WIR beide Spiele gewinnen.

Wahnsinn ist, ... jedes mal dasselbe zu machen, ...und ein anderes Ergebnis zu erwarten!" Albert Einstein
ALLEINE werden wir es auch diesmal nicht schaffen!
Der SVWW lässt die einfachsten professionellen Anforderungen in Vorstand, Trainer und Sportdirektor vermissen!

Reinstes Roulettespiel!
Vielleicht darf sich jetzt en Watkowiak in der 3.Liga mit einem Reste-Team "beweisen".
Auch ohne Corona werden wir das Stadion schon leer bekommen!

Und MARKUS HANKAMMER versteht immer noch nichts!


zuletzt bearbeitet 16.06.2020 20:46 | nach oben springen

#7

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 16.06.2020 20:50
von EinFan • Mag Wehen Gerne Fan | 378 Beiträge

Ich glaub es nicht. Laut Kicker waren sie zumindest in HZ1 "am Drücker". Waren sie noch platt vom schweren Boden in Kiel? Der Kader wäre zahlenmäßig groß genug um frische Kräfte zu bringen. Es ist immer das gleiche : ein angeschlagener Verein, den wir hinter uns lassen koennten kommt nach WI und holt sich neues Selbstbewußtsein. Wenigstens hat man heute was für das Torverhaeltnis getan. Dresden verliert 4:0 und macht Boden gut. Wie geil ist das denn.


Wäre ohne Corona meistens im Stadion
nach oben springen

#8

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 16.06.2020 22:07
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 856 Beiträge

Auf was kann man sich in diesem Verein nur ein bißchen verlassen?
Auf nichts!
Man fühlt sich einfach nur verlassen.


Hecki findet das Top
zuletzt bearbeitet 16.06.2020 22:08 | nach oben springen

#9

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 17.06.2020 10:54
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 856 Beiträge

REHM hat sich für die desolate Leistung, die "WIR heute" abgeliefert haben entschuldigt.
Leider meint er aber wohl immer noch, dass ansonsten alles Plan ist. IST ES NICHT!

Er ist NIE auf die Idee gekommen SICH SELBST kritisch zu hinterfragen.
Personalpolitik nicht 2.Liga tauglich.
Spielerische Taktik und Strategie - auf die komplette Saison gesehen UNGENÜGEND!
Ganzheitliche EINSTELLUNG der Spieler auf die Gegner - UNTERIRDISCH!
Mentale Betreuung und Entwicklung von Spielzügen und Einstellung -UNGENÜGEND!

Dagegen wurden aus meiner Sicht absolut falsche Signale bereits vor Saisonbeginn durch Enthebung von STEFFEN VOGLER gesetzt, dem wohl leistungkonstantesten im ganzen Verein.

Die populistisch angepriesene bizarre Jugend-Philosophie, die NIE eine Chance hatte in der laufendenden Saison zum Klassenerhalt beizutragen, sollte wohl edle Vorhaben vortäuschen und die Fans wertemässig hinter sich bringen.
Geballte FEHLEINSCHÄTZUNGEN vom Präsidenten beginnend und amateurhaft von HOCK und REHM entscheidend umgesetzt, haben diese Zufallsmaschinerie SVWW hervorgebracht!
REHM könnte mit 5er, 7er oder 9er-Abwehr agieren. Für jeden Fussball-affinen leicht erkennbar existiert überhaupt keine wirksame Abwehrstruktur.
Die IV lassen sich einfachst mit einer kleinen Antäuschung ausspielen. Aussen darf jeder fla ken wie er will, Unterstüzung gibts oft zu spät unddann falsch! Jeder Ball nahe dem 16er brachte höchste Gefahr, da es NULL ABSTIMMUNG gibt.
Viel zu langsam , mental unflexibel, nicht interaktiv im Verbund vorbereitet!
EINE KATASTROPHEN ABWEHR!
Wir haben aktuell mit 59 GEGENTOREN die deutlichste Beschreibung dafür, dass REHM damit Bis jetzt stark überfordert ist. HOCK lässt null korrigierenden helfenden Input erkennen.
ALLE im Stab und Führungsriege lagen falsch! Und jetzt rauszuhauen, allen sei es klar gewesen , dass es eine schwierige Saison wird, ist auch jedem Fan klar gewesen. Aber ALLE sind davon ausgegangen, dass nicht NUR Luftnummern für die Bank geholt werden, sondern einige deutlich Erfahrene wie AIgner, die als ECHTE Stabilisatoren fungieren können! Stattdessen Sparmaxe!
Das Torartproblem zu Beginn wurde gerade noch durch eine günstige Fügung mit LINDNER gelöst, der dringend Praxis benötigte (Nationale A).
Im Winter dann der obligatorisch hochgepriesen Transfer FRIEDE. Der x-te Fehlgriff in die Tonne!

Wir haben noch eine Restchance, evtl. haben wir noch mal Dusel,
aber alles Weitere im SVWW, egal ob 2. oder 3.Liga kann ich mir mit diesem selbstherrlichen Kritik resistenten Gespann REHM und HOCK nicht vorstellen!

Und es könnte ansonsten noch heftiger kommen. Selbst die 3.Liga wurde NICHT souverän gestaltet, sondern ebenso reines Roulettespiel! Unsere guten Spieler, die uns danach verließen, haben zumindest durch die deutlich bessere Substanz uns ins Ziel Relegation retten lassen.
In den KRITISCHEN PHASEN letzte Saison waren SD und TRAINER bereits häufig überfordert. Mit diesem Duo ist selbst ein Überlebenskampf am Tabellenende der 3.Liga nicht nur denkbar, sondern wahrscheinlich! Dann aber ohne ALF!

Ich gönne JEDEM seinen SVWW-Traum, aber ohne ENTSCHEIDENDE VERÄNDERUNGEN wird sich das GESTOLPERE nur verlagern und fortsetzen.

AUGEN ZU und abhaken - auf ein Neues! ...wird nicht erfolgreich funktionieren können!
Es gibt klare Gründe, weshalb wir UNNÖTIGERWEISE da stehen , wo wir aktuell stehen!

AUFWACHEN, wenn euch der Verein noch irgendwie am Herzen liegt!


Playmaker10 findet das nicht gut!
zuletzt bearbeitet 17.06.2020 11:16 | nach oben springen

#10

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 17.06.2020 20:27
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 856 Beiträge

Aktuell noch alles denkbar - der KSC hat 2:1 in Regenburg verloren.
Situation : 2 Siege und die Relegation ist immerhin möglich.
Aber wer mit dem SVWW rechnet, erlebt leider auch zu häufig vermeidbare Enttäuschungen.
Warten wir's ab. Sonntag in DA98 wird's zeigen.


nach oben springen

#11

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 17.06.2020 22:04
von Playmaker10 • Ausprobiererender Fan | 25 Beiträge

Danke Jahn Regensburg. Jetzt man noch eine allerletzte Chance bekommen. Vielleicht setzt das nochmal Kräfte frei.


Dustin findet das Top
nach oben springen

#12

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 18.06.2020 18:45
von Schiri • Erfahrener Fan | 72 Beiträge

Ich glaube, so wie mir ist es am Dienstag vielen Fans gegangen: Das war ein ultimativer Schock. So viel Hoffnung, so viele Aussichten auf ein gutes Ende, und dann so ein Desaster. Mit Abstand und ohne Schaum vorm Mund stellt sich natürlich die Frage: Wie konnte es dazu kommen? Dabei meine ich nicht nur das Spiel, sondern die gesamte Situation.

Vorweg: Man kann es drehen wie man will: Ohne die Familie Hankammer, die jedes Jahr fünf bis sechs Millionen Euro investiert, würde es in Wiesbaden keinen Profifußball geben. Bei aller Kritik an der Vereinsführung und dem Management muss man sich das immer wieder vor Augen halten.

Andererseits ist ja offensichtlich: Der ersehnte Aufstieg wurde durch riesige Fehler wieder verspielt. Wir müssen uns einfach eingestehen: Die Qualität des Kaders hat nicht gereicht. Dabei, fand ich, war ja der Grundsatz nicht verkehrt, zunächst einmal den Kern der Aufstiegstruppe zusammenzuhalten. Also Schäffler, Mrowza, Dittgen, Kuhn, Mockenhaupt, Kyrey, Titsch, Lorch u.a. Der Sündenfall war meines Erachtens der würdelose Abschied von Kolke, der aus unerfindlichen Gründen gefeuert wurde. Die alten Spieler waren auch dieser Saison die Leistungsträger, schossen fast alle Tore. Die Neuen waren fast alle Nieten.

Entscheidend war, dass die Mannschaft nicht verstärkt wurde. Und dies, obwohl ja sieben Millionen Fernsehgeld mehr in der Kriegskasse waren. Statt Qualität wurde Quantität geholt, warum auch immer. Vielleicht, weil man das Niveau der Liga unterschätzte, vielleicht aus Überheblichkeit, man weiß es nicht genau. All die Gutöhrls, Röckers, Medics und wie sie alle heißen, mögen brave Fußball-Handwerker sein, besser als die ohnehin im Kader befindlichen Spieler sind sie jedenfalls nicht. Gerade dies wäre aber notwendig gewesen. Wir waren in den meisten Begegnungen spielerisch hoffnungslos unterlegen, es fehlten ein, zwei feine Fußballer zwischen Abwehr und Sturmspitzen, die mal eine Kombination zu Ende hätten bringen können. Und es fehlte ein Abwehrchef, der diesen maroden Mannschaftsteil zusammengehalten hätte. Die vielen Gegentore sind der Beweis, die Statistik lügt nicht. Apropos Torwart. Lindner ist auf der Linie manchmal großartig, in der Strafraumbeherrschung hat er große Mängel. Bei Ecken traut er sich nicht raus, bleibt auf der Linie, so sind schon viele Gegentore gefallen. Er war nicht ganz umsonst arbeitslos. Auch fehlte ein zweiter Torjäger. Tietz, der dafür geholt wurde, hätte womöglich die Qualität dazu gehabt, hat sich aber gleich verletzt. Das war halt Pech, aber dies haben andere Teams auch. Gerade in den letzten Spiele zeigte sich: Wenn Schäffler nicht trifft, trifft niemand. Die Abhängigkeit von ihm ist viel zu groß.



Eigentlich gibt es nur zwei wirkliche Verstärkungen: Aigner, der erst in letzter Minute, als das Schiff schon in Seenot war, geholt wurde, und Chato. Das ist für einen Aufsteiger zu wenig.

Ein richtiger Witz war die Reaktion in der Winterpause: Nicht eine Verstärkung!! Alle Konkurrenten legten nach. Mir persönlich unverständlich. Da wurde an der falschen Stelle gespart. Wenn man bedenkt, welche Einbußen an Fernsehgeld und Zuschauern der Absturz in die Dritte Liga bedeutet, liegen hier geradezu groteske Managementfehler vor. Wer ist dafür persönlich verantwortlich? Der Präsident, der Manager, der Trainer? Berater? Wir werden es nie erfahren.

Die Aussichten? Schlecht. Wenn Schäffler tatsächlich eine Ausstiegsklausel hat, wie im Kurier angedeutet, dann gute Nacht. Wenn dann noch Spieler wie Aigner und Dittgen gehen, haben wir nullkommanix den nächsten Abstiegskampf. Und die neue Tribüne steht dann als Betonruine für Tauben und und anderes Getier in der Vierten Liga.

Nochmal zum Spiel. Zwischen dem 0:1 und dem o:2 zeigte das Team meiner Meinung nach die beste Saisonleistung, schaffte aber kein Tor. Endlich mal Kombinationen, endlich mal Abschlüsse. Wie es weiter ging, kann jeder, der mal Fußball gespielt hat, nachvollziehen. Zu kriegst diese Nackenschläge, und plötzlich geht garnichts mehr. Findet alles im Kopf statt.

Fazit: Es wäre zu schön gewesen...


Dustin findet das Top
Dustin hat sich bedankt!
nach oben springen

#13

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 19.06.2020 11:00
von Dustin • Ist andauernd im Stadion Fan | 856 Beiträge

Besten Dank SCHIRI!
Endlich mal hier im Forum ohne Scheuklappen und mit Blick auf das Wesentliche die richtigen Beobachtungen gemacht und die richtigen Analysen gezogen! Das hat mir hier im Forum schon etwas gefehlt.
Der Überträgt von schlechten Analysen ist nicht der Böse, sondern der, der die Voraussetzungen dazu erbringt!
Im Mittelalter machte man es sich wie einige auch heute: man "köpfte" einfach den Überbringer! Half natürlich nichts, die schlechte Nachricht blieb die schlechte Nachricht!

Es ist absolut richtig, dass es ohne die HANKAMMERS keinen 2.Liga Fussball in WIESBADEN gäbe!
So zwingend wie dazu das Engagement eines Heinz Hankammer in WEHEN war, so zwingend ist die Platzierung in WIESBADEN als ein WIESBADENER VEREIN. Ein Verein , der seine Wurzeln im Taunus hatte , JETZT aber als WIESBADENER VEREIN wahrgenommen werden muss! DAS fällt offensichtlicheinigen trotz zwingender Logik, sehr schwer.
Auch ein Aspekt, der nicht gerade positive Wirkung auf den SVWW und sein Image hat.
PS: Die Notwendigkeit in WIESBADEN als WIESBADENER VEREIN sich zu präsentieren wurde auch von den HANKAMMERS erkannt und umgesetzt!
Zurück zu deiner ANALYSE, SCHIRI:
ALLES was du darstellst, Fakten, Fehler und Bewertungen sind nachvollziehbar und teile ich. Was den Blick auf das Systemisch angeht, versuche ich vielleicht auch noch die ERFORDERNISSE etwas mehr in den Blickpunkt zu rücken.
Leider sind wir in ner kleinen Truppe nur auf wenige gestellt. Ich finde trotzdem sehr gut, sich jeder auf Seins Art im kleinen Kreise auszutauschen.
Bei uns sind es meist etwa 10 Beiträge, beim 1.FCN waren es dagegen wohl über 300 Posts. Nunja, auch eine Fankultur muss sich erst mal entwickeln. Die "echten Fans" definieren sich leider jenseits der SVWW Realität lieber über sich selbst. Danach gab es woh den Verein ohne diese "Fans" in den "Corona-Spielen " gar nicht.
Auch uns fehlt der Besuch im Stadion -ohne Frage, aber wir fiebern notgedrungen auch unserem Verein während dieser heftigen Zeiten mit!
Meinen Post zur aktuellen Situation stelle ich in einen anderes Thema.
Nochmals besten Dank , SCHIRI!


nach oben springen

#14

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 19.06.2020 18:14
von Schiri • Erfahrener Fan | 72 Beiträge

Zunächst möchte ich mich bei Dustin ganz herzlich für die netten Worte bedanken. Und für die vielen emphatischen Beiträge. Klar ist es schade, dass wir hier nur wenige sind. Aber alle, die sich hier einbringen, stehen ja als Fans fest zum Verein, und dies ist ja gerade in der augenblicklichen Situation mehr als notwendig. Für mich gilt das übrigens auch für einen Abstieg, so bitter das wäre. Und ich hoffe, dass auch alle, die jetzt dabei sind, auch in einem solchen Fall dabei bleiben würden. Dustin hat auch das heikle Thema WEHEN und WIESBADEN angesprochen. Ich finde, nach zwölf Jahren sollte man endlich das Kriegsbeil begraben. Es sollte nur Fans geben, und nicht Wehener und Wiesbadener Fans. Das ist doch kleinkariert. Natürlich war der Umzug alternativlos. Ohne die Unterstützung der gesamten Region und mit einer Großstadt im Hintergrund ist Profifußball nicht möglich, dies muss doch jedem klar sein, so schön die alten Zeiten auch gewesen sein mögen. Woanders hat es ja auch funktioniert, siehe Fürth, siehe Duisburg usw. Wär doch gelacht.


Dustin findet das Top
nach oben springen

#15

RE: 32.Spieltag: SV Wehen Wiesbaden - 1.FC Nürnberg

in SV Wehen Wiesbaden Fanforum 19.06.2020 22:03
von Playmaker10 • Ausprobiererender Fan | 25 Beiträge

So schlecht finde die Aussichten für die 3. Liga gar nicht, sofern es runter geht. Man hätte für die 3. Liga 14 Spieler unter Vertrag. Das wäre schon mal eine gute Grundlage. Sollte Schäffler gehen (es ist nicht bekannt ob er eine AK hat), dann sollte man auf Tietz bauen, der hat eine gute Quote in der dritten Liga, zudem ist der noch entwicklungsfähig. Mockenhaupt würde ich auch wichtig finden für die kommende Saison. So schlecht und langsam ist der gar nicht wie der hier immer gemacht. Im Gegenteil, ich finde den eigentlich zweikampfstark und schnell. Auf Medic würde ich auch bauen in der dritten Liga. Auch ein Spieler der sich noch entwickeln kann. Röcker würde ich auch nicht in der dritten Liga halten. Vielleicht zieht es den ja auch wieder zurück nach BaWü. Chato als Sechser wäre sehr wichtig. Guter Transfer. Und von einem Ajani kann man auch in der dritten Liga mehr erwarten. Dort hat er sich schon bewiesen. Mrowca ist vielleicht als Führungsspieler wichtig, aber seine Leistungen haben mich nicht überzeugt. Kuhn auf jeden Fall halten, fand den in der dritten Liga immer stark. Der spielt mir auch momentan zu wenig. Ach ja und auf jeden Fall wieder Viererkette spielen.

Einen guten Torhüter muss man liga-unabhängig finden. Lindner reicht mir da nicht.
Shipnoski sollte man für die dritte Liga auch halten.
Kyereh wird wechseln bei einem Abstieg, könnte mir vorstellen das es den zu Holstein Kiel zieht.
Titsch Rivero abgeben. Lorch versuchen zu halten.
Glaube nicht, dass Dittgen bleiben wird in der dritten Liga. Aber ich glaube auch nicht, dass er so viele "tolle" Angebote haben wird.

Beim Rest mal gucken, wie der Markt so ist bzw. wie er sich entwickelt. Wichtig wäre eine hängende Spitze bzw. ein Zehner damit man wieder 4-2-3-1 spielen kann.


Bin mal gespannt was Aigner macht. Beim KFC Uerdingen hat er ja in der dritten Liga gespielt, aber die zahlen anderer Gehälter.


nach oben springen

>
Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: H..BERG
Besucherzähler
Heute waren 84 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 269 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 483 Themen und 2911 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
H..BERG, Jinzuya


disconnected SVWW Fanchat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz