SV Sandhausen : SV Wehen - Wiesbaden

26.10.2019 11:27 (zuletzt bearbeitet: 26.10.2019 11:29)
avatar  Claus
#1
avatar
Mag Wehen Gerne Fan

Gude

Bin wieder aus dem Urlaub zurück.

Jetzt müssen wir am Montag in Sandhausen die Serie ausbauen!

"Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
Zitat: Franz Keller Koch

 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2019 13:17
#2
avatar
Ist andauernd im Stadion Fan

Ein gutes Signal, dass der Claus wieder am Start ist. Vielleicht gewinnen wir!

Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de

 Antworten

 Beitrag melden
26.10.2019 13:22
avatar  Dustin
#3
Du
Kennt den Verein Fan

Das ist die richtige Einstellung!
Sehe es auch so......was sonst?
Habe mir gestern mal die beiden Spiele angeschaut. Wenn man da nicht mithalten kann, hat man tatsächlich nichts in der2.BL zu suchen. Aber wir müssen es auch hin und wieder spielerisch hinbekommen.
Sehe da auch REHM deutlich mehr gefordert, spielerisch Standards erfolgreicher zu entwickeln! Das Beispiel der seit Monaten unakzeptablen Standards von KUHN ist dabei nur am augenfälligsten!
Da nach unzähligen verzockten Bällen von KUHN nur zuzuschauen und NICHT zu reagieren, ist für viele Fans nicht zu verstehen! Das hemmt unser Spiel ungemein!
Ohne das Spiel nach vorne mit mehr als 3 Mann werden unsere Glücksmomente rein auf Zufall basieren können!
Nicht vergessen: Die Konkurrenz punktet fleißig! ... und wir lassen möglich Punkte mit zufriedener Miene liegen.
Also AUSWÄRTSSIEG - 0:1!


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2019 10:05 (zuletzt bearbeitet: 27.10.2019 10:23)
avatar  Dustin
#4
Du
Kennt den Verein Fan

Ich bin jetzt schon einige Male ziemlich irritiert, wie richtig Rüdiger REHM im Nachhinein unsere Spielweise analysiert, es aber nicht zu erkennen ist, wie er die Mannschaft da hinbringen will. Einige Punkte liegen doch ganz offensichtlich an ihm, dafür die Voraussetzungen personell, taktisch und mental zu schaffen!
Warum klappen die für jeden erkennbar notwendigen Nachsteuerungen nicht?!
Unsere Standards , insbesondere von KUHN umgesetzt , werden nahezu komplett verschenkt!:blind: Sehr oft zu lang , zu flach oder leichte Beute für den Torwart, da passt aktuell nichts! Gefahr = Fehlanzeige :blind:
Auch Flanken werden überkompensiert und kommen eher wenig an. Wenn sie selten mal gut angesetzt sind wird es auch gefährlich. WARUM fällt REHM da nichts Erfolg versprechendes ein?! Schon ein Irrsinn! Mal 2 Stunden richtig fokussierter individuelle auf KUHN ausgerichtetes Training und es wird zwangsläufig Wirkung zeigen! Oft sieht es so aus, dass KUHN garnicht weiss, wo der Ball hinkommen sollte! Oder die Vorgaben von REHM sind zu überdenken!

Rüdiger Rehm: Mit dem Auftritt gegen Heidenheim war er aber nicht rundum zufrieden. „Wir waren nicht so gierig und laufstark wie in den anderen beiden Partien. Wir wollen früher in Pressingsituationen kommen und dem Gegner wehtun. Wir sind nicht in der Situation, in der wir mal schauen können, was so herauskommt. Wir müssen weiter punkten.“
Alles richtig bewertet, aber wer soll denn nach seinen Auswechslungen PRESSEN?
Wir brauchen nicht darüber zu diskutieren..... sie haben es nicht gemacht!
Warum nutzt er dazu nicht LORSCH , der wesentlich dynamischer und unberechenbarer spielen und auch Zug zum Tor entwickeln kann!

Unsere Hoffnung bestand und besteht scheinbar ausschließlich auf gelungene Aussenläufe von Dittgen und Aigner!
Bis zur Grundlinie zu laufen und dann auf 2-3 mehr nachgerückte Spieler zu passen fehlt immer mehr!

Wir KÖNNTEN dem Gegner schon deutlich mehr "wehtun", noch wichtiger ist aber unser EIGENES SPIEL zu entwickeln!
Hier bin ich froh, dass KYEREH im nächsten Spiel wieder zurückkommt! Aber auch ihn hat REHM bisher viel zu wenig genutzt!
Richtig eingesetzt und taktisch umgesetzt sehe ich aber auch in Sandhausen beste Chancen für uns einen 3er zu holen!
Gut wäre, wenn REHM nicht danach Fehler bemängeln muss, die er im Vorfeld bereits abstellen könnte! Hoffe sein Coaching besteht weniger aus Schiri Diskussionen als unterstützende Impulse an die Spieler!!!

Mein Tipp: 1:0 oder 2:1 Auswärtssieg


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2019 12:27 (zuletzt bearbeitet: 27.10.2019 12:28)
avatar  Hecki
#5
He
Mag Wehen Gerne Fan

Der Fussball schreibt kuriose Geschichten!
Daher wird Kuhn morgen den Sandmännchen einen reinschaukeln... Es wird ein dreckiger Arbeitssieg...!
Mein Tipp 0:1 Kuhn (Freistoß)


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2019 18:25 (zuletzt bearbeitet: 27.10.2019 18:27)
avatar  Dustin
#6
Du
Kennt den Verein Fan

Das würde passen. Und wär mir nur recht!
Hauptsache er stoppt seine Flaute und erzeugt mal wieder ECHTE Gefahr!!


 Antworten

 Beitrag melden
28.10.2019 22:48
avatar  Dustin
#7
Du
Kennt den Verein Fan

 

Unfassbar! 

Guter Einsatz gegen grottenschlechte Sandhäuser, aber OHNE Verstand!
Anstatt den Gegner mit 10 Mann laufen zu lassen, spielt man verzögernd rück und quer und dann lange Bälle zum Gegner. Ohne Not!
KUHN spielt grundsätzlich gegen den Gegner richtig gut, verhaut aber auch JEDEN einzigen ruhenden Ball oder frei zu spielenden Flankenball. Was nützt ein nettes Spiel wenn die eigenen Optionen durchwegs floppen!

Solche Spiele MUSS man einfach gewinnen WOLLEN! Davon war aber nichts zu sehen!
Einfach nur schade, wie man die Chancen um richtig Anschluss zu finden, liegen lässt.
Hoffe nur , dass sich das nicht rächt.

Aber jetzt kommen ja die leichten Spiele, ....wie z.B. gegen den HSV. :-)


 Antworten

 Beitrag melden
29.10.2019 14:33
avatar  Schiri
#8
Sc
Interessierter Fan

Die Mauertaktik mag ja gegen starke Gegner berechtigt sein. Aber gegen eine dezimierte Mannschaft wie Sandhausen musst du gewinnen wollen. Davon war nichts zu sehen. Aber da fehlt es leider an Qualität. Titsch ist der Einzige, der spielerisch in der Lage ist, mal einen anständigen Pass in die Spitze zu spielen. Chato kann zwar wunderbar Gegenspieler ärgern und umhauen, aber gut Fußball spielen kann er nicht. Die Spitzen hängen in der Luft, weil kaum ein Ball ankommt. Der freie Mann war zum Schluss Röcker, ein Innenverteidiger, der ebenfalls kaum einen Ball an den Mann brachte. Und wie Dustin schon sagt: Was sollen bei 11 gegen 10 diese langen Bälle. Spielerisch ist das absolut erbärmlich, ein Fußball zum davon laufen. Aber selbst wenn man jedes Spiel 0:0 spielen würde, würde man trotzdem absteigen. Was dazu kommt: Zum Schluss hatte die Mannschaft noch Glück, dass sie nicht gegen zehn verloren hat. Schwede hat meiner Meinung nach total enttäuscht, das ist viel zu wenig. Ich würde in der Winterpause Alf Mintzel zurückholen, der schießt bei Walluf Tore am Fließband und kann heute noch besser flanken und Doppelpass spielen wie die überbewerteten Neuzugänge. Die fünf hinten stehen ja ganz gut, aber der Rest ist Schweigen.


 Antworten

 Beitrag melden
29.10.2019 15:10
avatar  EinFan
#9
Ei
Vereins Supporter Fan

Zitat von Schiri im Beitrag #8
Die Mauertaktik mag ja gegen starke Gegner berechtigt sein. Aber gegen eine dezimierte Mannschaft wie Sandhausen musst du gewinnen wollen. Davon war nichts zu sehen. Aber da fehlt es leider an Qualität. Titsch ist der Einzige, der spielerisch in der Lage ist, mal einen anständigen Pass in die Spitze zu spielen. Chato kann zwar wunderbar Gegenspieler ärgern und umhauen, aber gut Fußball spielen kann er nicht. Die Spitzen hängen in der Luft, weil kaum ein Ball ankommt. Der freie Mann war zum Schluss Röcker, ein Innenverteidiger, der ebenfalls kaum einen Ball an den Mann brachte. Und wie Dustin schon sagt: Was sollen bei 11 gegen 10 diese langen Bälle. Spielerisch ist das absolut erbärmlich, ein Fußball zum davon laufen. Aber selbst wenn man jedes Spiel 0:0 spielen würde, würde man trotzdem absteigen. Was dazu kommt: Zum Schluss hatte die Mannschaft noch Glück, dass sie nicht gegen zehn verloren hat. Schwede hat meiner Meinung nach total enttäuscht, das ist viel zu wenig. Ich würde in der Winterpause Alf Mintzel zurückholen, der schießt bei Walluf Tore am Fließband und kann heute noch besser flanken und Doppelpass spielen wie die überbewerteten Neuzugänge. Die fünf hinten stehen ja ganz gut, aber der Rest ist Schweigen.


Auf welchem Spiel warst Du gestern, bzw. welches Spiel hast Du gesehen. ansonsten bin ich zu 100% bei dir einschließlich der Rückholaktion von Mintzel in der Winterpause. Könnte er als Amateur eigentlich auch schon früher verpflichtet werden ?

Wäre ohne Corona meistens im Stadion

 Antworten

 Beitrag melden
29.10.2019 16:56
avatar  Schiri
#10
Sc
Interessierter Fan

Sorry, ich meinte natürlich Medic, nicht Röcker. Zu Medic kamen zum Schluss die meisten Bälle, er lief damit auf die Sandhausener Abwehr zu, heraus gekommen ist dabei nichts. Weil halt auch kein Spielmacher.


 Antworten

 Beitrag melden
29.10.2019 19:33
avatar  EinFan ( Gast )
#11
Ei
EinFan ( Gast )

Er ist halt kein Hummels oder Boateng, aber er versucht es wenigstens das Spiel von hinten raus anzukurbeln. Was gestern überhaupt nicht funktionierte war das Spiel über Außen. Schwede mit gebrauchtem Tag, Dittgen auf rechts zwar eifrig, aber in ungewohnter Position. Das zeigt meiner Meinung nach auch den Stellenwert, den die Back-Ups für Aigner auf rechts haben. Lieber wird ein linker Außenbahnspieler ersatzweise auf rechts gestellt. Die Wechsel gestern waren auch nicht effektiv, vielleicht auch zu spät, speziell nach der Überzahl. Siegeswille ? Und eigentlich noch Dusel gehabt, das bei den Freistößen für Sandhausen zu Schluß nichts rumgekommen ist und eine Strafraumszene zum Luft anhalten gab es glaube ich auch in der 2. HZ. War vom Gästeblock aus weit entfernt, um genauer zu beurteilen.


 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2019 00:06
avatar  Dustin
#12
Du
Kennt den Verein Fan

Also ich gönne jedem Hardcore SVWW Fan das Wegwischen der massiven Mängel und das Geniessen der dreckigen Punkte.
Ich bemerke bei mir aber, dass die Euphorie, die ich zwischenzeitlich durch den neuen Trainer REHM, durch einige überzeugende Auftritte und einige einzigartige Spieler gespürt habe, mittlerweile deutlich nachgelassen hat.
Wieso eigentlich?!
Wir waren letzte Saison eindeutig stärker! Personell haben wir ohne Ambitionen und flach agiert. Wir können froh sein zumindest einen Aigner erwischt zu haben. Aber vieles jetzt kann ich nicht mehr verstehen.
Und zweifel mittlerweile auch am Know How von REHM. Da erkenn ich zu häufig biedersten Standard. Die Spieler leiern nahezu das gleiche Woche für Woche herunter. Zudem mit freier aber nicht gerade abgestimmter Interpretation.
Bei den gewonnenen Punkten waren wir tatsächlich auch nicht gut, sondern die Gegner einfach von der Rolle und schlecht. Da hilft kein Schönreden. Und den Rechenschieber müssen sie auch noch bedienen lernen.
Vielleicht hab ich ja was übersehen, aber die Einschätzungen die ich höre und lese, decken sich schon ziemlich.

Trotzdem respektiere ich den erstaunlich starken Willen aller! Das war's aktuell aber auch!
Aber das reicht für begeisternden 2.Liga Fussball auf Dauer noch nicht.
Schade!
Bin zumindest gespannt wie es gegen den HSV läuft.


 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2019 15:41
#13
avatar
Ist andauernd im Stadion Fan

Vielleicht gibts ja gegen den HSV wieder ne Überraschung nach dem DFB-Pokalaus in Stuttgart!
Und WIR haben noch ne Rechnung offen. In der Liga sind wir nicht so schwach wie im Pokal da wir da nicht rausfliegen nur verlieren können.
Der HSV kommt als Tabellenführer. Stuttgart war auch Tabellenführer. Rehm müsste uns vergegenwärtigen, dass wir da noch ne Rechnung offen haben nach dem 0:3!

Besucht auch meine neue Homepage
www.dominiks-lounge218.de

 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 12:50
avatar  Claus
#14
avatar
Mag Wehen Gerne Fan

Das war eines der extrem schlechten Fussballspiele die ich in den letzten Jahren gesehen habe. Das waren schlicht und einfach, zwei absolut verschenkte Punkte für uns.Das kann man auch nicht schön reden, das ganze war noch nicht einmal Drittliga -Niveau.

"Ein Schwein, das nicht fett sein darf, ist eine arme Sau"
Zitat: Franz Keller Koch

 Antworten

 Beitrag melden
01.11.2019 19:46
avatar  EinFan
#15
Ei
Vereins Supporter Fan

Man kann die Statistik für vieles hernehmen oder mißbrauchen. Unsere beiden Siege bisher haben wir, bei aller Sympathie für ihn, ohne unseren Kapitän Mrowca eingefahren. Ich fand auch schon gegen Heidenheim, das er unserem Spiel nicht unbedingt gut getan hat. Bevor das jetzt falsch verstanden wird : ich will ihn nicht zum Sündenbock machen, aber manchmal sind es einzelne kleinere Nuancen, die ein Spiel oder eine Mannschaftsleistung beeinflussen.

Bei den gezeigten Leistungen vom Montag fürchte ich, das wir nächste Saison wieder in den Hardtwald müssen, dann aber eine Klasse tiefer.

Wäre ohne Corona meistens im Stadion

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!